Der Musikverein Harmonie Tennenbronn feiert dieses Jahr sein 110-jähriges Bestehen. Am 10. Dezember 1909 wurde der Verein gegründet. Nahezu auf den Tag genau, nämlich am 1. Dezember 2019 möchte die Harmonie zusammen mit der Tennenbronner Bevölkerung dieses Datum musikalisch feiern. Dazu laden die Musikerinnen und Musiker zu einem Kirchenkonzert in die katholische Kirche am 1. Adventssonntag ein. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Feierliches Programm vorbereitet

Dem Anlass gemäß hat Dirigent Thomas Wössner ein feierliches Konzert vorbereitet. Dirigent Thomas Wössner hat Arrangements klassischer Stücke, aber auch Originalliteratur der sinfonischen Blasmusik ausgewählt. Bei vielen Stücken soll auch eine besinnliche Advents- und Weihnachtsstimmung aufkommen.

Englische Adventshymne und Werk von Bach

Eröffnet wird das Programm mit „With Clouds Descending“. Philipp Sparke stellt darin eine englische Adventshymne in den Mittelpunkt seiner sinfonischen Fantasie. Mit dem Choral „Jesus bleibet meine Freude“ erwartet die Besucher eines der bekanntesten Werke Johann Sebastian Bachs. Die Einfachheit und Vollkommenheit der Stimmführung haben diesen Bach-Choral zu einem Ohrwurm der klassischen Musik gemacht.

Wagner-Klänge und Tenorhorn-Solo

Bei dem „Feierlicher Zug zum Münster“ hat Thomas Wössner ein aktuelles zeitgenössisches Arrangement von Franco Cesarini ausgewählt, das diese getragene, feierliche Musik des Brautzugs aus der Wagner-Oper Lohengrin für Blasorchester umsetzt. Obwohl „Agosto“ den italienischen Monat August bezeichnet, kann man sich bei diesem Tenorhorn-Solo auch eine sternenklare Dezembernacht vorstellen, in der die Sternschnuppen sanft vom Himmel fallen. Thomas Wälde wird das Solo vortragen.

Melodien aus Israel und Hollywood

Aber auch moderne und rhythmische Stücke hat die „Harmonie“ laut Pressemitteilung im Programm. Mit „Hora“ aus der „Fifth Suite For Band“ von Alfred Reed soll eine feurige israelische Melodie erklingen, die gemäß der Klezmer-Tradition von der Solo- Klarinette übernommen wird. Ganz leise beginnt die Filmmelodie „Da Vinci Code“ von Hans Zimmer, und mächtige Akkorde bilden einen theatralischen Ausklang.

Das könnte Sie auch interessieren

Aufgelockert wird das das Programm noch doch durch ein Klarinettenensemble und ein Blechbläserensemble. Die Blechbläser werden mit „Let it snow“ für winterliche Stimmung in der katholischen Kirche sorgen. Das Programm klingt auch weihnachtlich aus. Mit „Sweet Bells Fantasy“ hat Martin Scharnagel das Weihnachtslied „Süßer die Glocken nie klingen“ in eine kreative Fantasie gekleidet.

Das Kirchenkonzert der Harmonie beginnt am 1. Adventssonntag, den 01.12.2019 um 17 Uhr in der katholischen Kirche. Der Eintritt ist frei. Es wird um Spenden zugunsten von „Bürger für Bürger“.