Ein Dorn im Auge, beziehungsweise in den Ohren vieler Anwohner in Brigach ist der Lärm, den Motorradfahrer auf der Landesstraße 175 verursachen, die genau durch den größten Sankt Georgener Teilort führt. Vor allem an Sonn- und Feiertagen seien Motorradfahrer hier gerne unterwegs und der Lärm schier unerträglich. Das Problem sei, dass die Zweiradfahrer schon vor dem Ende des Ortsschilds offenbar meist ordentlich am Gasgriff drehen und die Drehzahlen ihrer überwiegend PS-starken Zweiräder nach oben pressen.

Wenn das Ortsendeschild in Sicht ist, drehen viele Motorradfahrer schon vorher den Gashahn auf. Der dadurch verursachte Lärm stört viele Brigacher Anwohner. An Sonn- und Feiertagen sei es besonders schlimm. Einige Anwohner wollten, dass die Stadt St. Georgen der Initiative gegen Motorradlärm beitritt.
Wenn das Ortsendeschild in Sicht ist, drehen viele Motorradfahrer schon vorher den Gashahn auf. Der dadurch verursachte Lärm stört viele Brigacher Anwohner. An Sonn- und Feiertagen sei es besonders schlimm. Einige Anwohner wollten, dass die Stadt St. Georgen der Initiative gegen Motorradlärm beitritt. | Bild: Sprich, Roland

Zu dieser Problematik schlug ein Anwohner jetzt in der Sitzung des Ortschaftsrates vor, dass die Stadt Sankt Georgen doch der bundesweit aktiven Initiative gegen Motorradlärm beitreten könnte. Hier haben sich in den vergangenen Monaten bereits mehr als 100 Gemeinden und einige Landkreise im Südwesten Baden-Württembergs angeschlossen, darunter auch die Nachbargemeinde Furtwangen. Mit der Initiative wollen Kommunen einerseits erreichen, dass die Politik die Motorrad-Hersteller dazu bringt, die so genanten Feuerstühle lärmreduzierter zu bauen. Außerdem soll rücksichtsloses und lautes Fahren härtere Sanktionen nach sich ziehen und Gemeinden sollen mehr rechtliche Möglichkeiten bekommen, um den Motorradlärm wirksam einzudämmen.

Nicht über Motoradfahrer, sondern über den Lärm, den manche beim Beschleunigen am Ortsende machen, regen sich manche Anwohner von Brigach auf. Besonders an Sonn- und Feiertagen ist der Motorradverkehr enorm. Sie wünschen sich mehr Kontrollen durch die Polizei und dass die Stadt St. Georgen der Initiative gegen Motorradlärm beitritt.
Nicht über Motoradfahrer, sondern über den Lärm, den manche beim Beschleunigen am Ortsende machen, regen sich manche Anwohner von Brigach auf. Besonders an Sonn- und Feiertagen ist der Motorradverkehr enorm. Sie wünschen sich mehr Kontrollen durch die Polizei und dass die Stadt St. Georgen der Initiative gegen Motorradlärm beitritt. | Bild: Sprich, Roland

Ortschaftsrat Michael Krompholz bezweifelte in der Sitzung, dass allein der Beitritt zur Initiative den Motorradlärm eindämmen kann. „Mehr Kontrollen durch die Polizei wäre effektiver.“ Wenn die Polizei regelmäßig am Wochenende in Brigach eine gezielte Kontrolle von Motorrädern vornehmen würde, würde sich das in Bikerkreisen schnell herumsprechen.

Fakt ist: Bei vielen Motorradkäufern gibt es ein Interesse an regelbaren Auspuffanlagen. Per Knopfdruck kann dann am Lenker und während der Fahrt das Sound-Erlebnis für den Fahrer stufenweise reguliert werden. Am Markt gibt es dazu legale Angebote und vpr allem auch illegale Offerten.

Ortsvorsteher Georg Wentz sagte, dass er das Thema im Gemeinderat vorbringen werde. .

Auch im südlichen Landkreis ist das Problem ein großes Thema:

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Lösungsmöglichkeit wird so diskutiert:

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.