Gaststätten dürfen derzeit coronabedingt zwar niemanden unter ihrem Dach bewirten – aber darauf reagiert eine St. Georgener Gastronomin jetzt mit einer ungewöhnlichen Idee. Im Restaurant „Kippys“ werden statt Speisen nun Flohmarktartikel serviert. Bis Weihnachten bietet Sabine Grässlin einen Weihnachtsflohmarkt an.

Liebevoll gestaltet

Vom Eierwärmer über Tischwäsche bis hin zu Weihnachtsdeko, Geschirr, Spielzeug und vielem mehr: All dies liegt derzeit auf den Tischen im Restaurantbereich. Ab Donnerstag, 26. November, ist der Flohmarkt geöffnet. „Wenn ich das Restaurant schon nicht öffnen kann, dann möchte ich den Menschen auf diese Art vielleicht eine Freude machen“, sagt Sabine Grässlin. Der liebevoll gestaltete Flohmarkt ist das Ergebnis einer großen Rümpelaktion in den Privathaushalten und Kellern von Sabine und ihren beiden Schwestern Bärbel und Karola und der im August verstorbenen Mutter Anna Grässlin.

Solche von Sabine Grässlin selbst genähten Stofffiguren gibt es auf dem kleinen Flohmarkt.
Solche von Sabine Grässlin selbst genähten Stofffiguren gibt es auf dem kleinen Flohmarkt. | Bild: Sprich, Roland

Viel Zeit in den Corona-Monaten

„Wir hatten in der Corona-Zeit ja viel Zeit und haben aufgeräumt. Und das ist dabei heraus gekommen. Vier Haushalte, 30 Jahre“, sagt Sabine Grässlin und zeigt auf die drei langen Tischreihen, auf denen sich Hunderte Artikel präsentieren.

Geschirr aus der Grässlin-Kantine

Zu den Raritäten gehören unter anderem ein Art-déco-Geschirr sowie jede Menge Teller, Schüsseln, Tassen und Schälchen in schlichtem Weiß. „Das ist noch Geschirr aus der Grässlin-Kantine“, nennt sie die Herkunft. Auch Bastelsachen, Puzzles und anderes Kinderspielzeug sind zur Weiternutzung im „Kippys“ gelandet. Ebenso wie einige von Sabine Grässlin selbst genähte Stofffiguren.

Buntes Angebot auf dem Flohmarkt – auch Weihnachtsdeko gehört dazu, wie Sabine Grässlin zeigt.
Buntes Angebot auf dem Flohmarkt – auch Weihnachtsdeko gehört dazu, wie Sabine Grässlin zeigt. | Bild: Sprich, Roland

Abstands-, Masken- und Hygiene-Regeln zu beachten

Der kleine Weihnachtsflohmarkt ist bis zum 19. Dezember jeweils donnerstags und freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Bei der Langen Einkaufsnacht am Freitag ist die Öffnungszeit bis 22 Uhr. „Es dürfen maximal drei Personen gleichzeitig im Raum sein und es gelten die Abstands-, Masken- und Hygieneregeln“, weist Sabine Grässlin auf die geltenden Corona-Maßnahmen hin.

Das könnte Sie auch interessieren

Außer-Haus-Service brummt

Wenngleich das Restaurant Kippys seit Anfang November aufgrund der Corona-Verordnung geschlossen ist, so bleibt die Küche dennoch nicht kalt. Seit kurzem bietet das Restaurant auch Speisen zum Mitnehmen an. Und das Geschäft brummt. „Es läuft sehr gut, wir haben jeden Tag zwischen 30 und 40 Essen“, freut sich die Gastronomin. Und ist schon jetzt sicher, „dass wir den Außer-Haus-Service auch weiterhin beibehalten werden.“