Schrittweise lockert die Landesregierung die Vorgaben, die sie aufgrund der Corona-Pandemie verhängt hat. Dazu zählt auch, dass Gottesdienste wieder stattfinden dürfen. In St. Georgen bereiten sich die katholische und die evangelische Kirchengemeinde behutsam darauf vor.

Erster Gottesdienst erst am 21. Mai

Wenngleich der Gottesdienstbesuch vom Land wieder ab 10. Mai erlaubt ist, wird die evangelische Kirchengemeinde St. Georgen-Tennenbronn den ersten Gottesdienst erst am Donnerstag, 21. Mai (Christi Himmelfahrt), in der Lorenzkirche anbieten.

Vorerst bleibt es beim Onlineangebot

„Wir werden die kommenden zwei Sonntage noch unser Onlineangebot aufrechterhalten“, erläutert Pfarrer Roland Scharfenberg. Am kommenden Sonntag (Muttertag) wird Kantor Jochen Kiene ein Orgelkonzert spielen. Am Sonntag, 17. Mai, ist ein Impulsgottesdienst geplant. „Der findet mit Band statt und da gelten nochmal besondere Vorschriften, weshalb wir auch diesen Gottesdienst noch online anbieten.“

Pfarrer Roland Scharfenberg (rechts) und Hausmeister Karlheinz Klitsch versuchen derzeit, die Vorgaben möglichst präzise umzusetzen, damit ab 21. Mai in der Lorenzkirche wieder Gottesdienste stattfinden können. Dazu zählt beispielsweise eine klare Abtrennung beim Betreten und Verlassen der Kirche.
Pfarrer Roland Scharfenberg (rechts) und Hausmeister Karlheinz Klitsch versuchen derzeit, die Vorgaben möglichst präzise umzusetzen, damit ab 21. Mai in der Lorenzkirche wieder Gottesdienste stattfinden können. Dazu zählt beispielsweise eine klare Abtrennung beim Betreten und Verlassen der Kirche. | Bild: Sprich, Roland

Anders als gewohnt

Wenn der erste Gottesdienst am 21. Mai stattfindet, werden sich die Besucher auf Veränderungen einstellen müssen. Wie Scharfenberg betont, wird es sich um einen „Corona-Gottesdienst“ handeln. „Es wird kein Gottesdienst werden, wie ihn die Besucher kennen und gewöhnt sind.“

Abstandsregeln schränken Kapazität ein

So müssen die Besucher, abgesehen von Familienmitgliedern aus demselben Haushalt, einen Mindestabstand von zwei Metern zueinander einhalten. Das bedeutet, dass nur jede zweite Stuhlreihe und dort wiederum nur jeder dritte Stuhl besetzt werden darf. Daraus ergibt sich, dass der Kirchenraum nur für eine bestimmte Anzahl von Besuchern geöffnet werden kann. „Ich denke, es werden unter 100 Personen sein.“

Kein gemeinsames Singen

Im Ältestenrat muss noch ein geeignetes Einlasssystem besprochen werden. Scharfenberg erörterte die Möglichkeit, dass der Gottesdienst, der um 10 Uhr beginnt, eventuell ins Internet übertragen werden könnte. Das gemeinsame Singen ist vorerst nicht gestattet, Gebete wie das Vaterunser dürfen leise mitgesprochen werden. Handdesinfektion am Eingang ist Pflicht, das Tragen von Mund- und Nasenschutzmasken wird den Besuchern empfohlen.

Katholische Seelsorgeeinheit noch ohne festen Starttermin

Bei der katholischen Seelsorgeeinheit St. Georgen-Tennenbronn ist derzeit noch nicht entschieden, wann der erste Gottesdienst stattfinden wird. „Wir sind noch in der Beratungsphase und werden frühestens am 17. Mai, möglicherweise auch erst am 21. Mai beginnen“, erklärt Pastoralreferent Benedikt Müller.

So müsse noch beraten werden, wie die von der Erzdiözese Freiburg vorgegebenen Instruktionen „möglichst sinnvoll umgesetzt werden können“, so Müller. Unter anderem müsse man sich Gedanken zu Themen wie Mindestabstand, Zugangskontrolle und Austeilung der Kommunion machen. „Das ist ein sehr sensibles Thema.“ Man wolle den Christen trotz der Vorgaben eine würdige Feier bieten. Die Vorgaben sollen sowohl für die St. Georgs-Kirche als auch für die katholische Kirche in Tennenbronn umgesetzt werden.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.