Nachdem sich im Sommer mehrere Bürger aus Brigach über Motorradlärm insbesondere an Sonn- und Feiertagen beschwerten, die hierin eine Beeinträchtigung ihrer Lebensqualität sehen und das Thema kurz darauf auch in der Gemeinderatssitzung angesprochen wurde, befasst sich der Gemeinderat am Mittwoch, 30. September, ausführlich mit dem Thema. Insbesondere berät das Gremium über einen Beitritt zur Initiative gegen Motorradlärm.

Das könnte Sie auch interessieren

Dass das Thema innerhalb des Gemeinderates diskutiert wird, heißt der Ortschaftsrat grundsätzlich gut. Dass ein eventueller Beitritt zu der Initiative jedoch nur durch das Gremium beschlossen werde, hält das Brigacher Ortschaftratsmitglied Michael Krompholz allerdings für nicht optimal. „Ich würde mir hierzu eine öffentliche Diskussion wünschen.“ Michael Zeller pflichtete dem bei und hinterfragte, ob die Entscheidung des Gemeinderates auch die Entscheidung der Bürger sei.

Zwei Motorradfahrer sind auf der L 175 zwischen Brigach und St. Georgen unterwegs.
Zwei Motorradfahrer sind auf der L 175 zwischen Brigach und St. Georgen unterwegs. | Bild: Sprich, Roland

Zudem missfällt den Ortschafträten, dass sich die Initiative ausschließlich gegen den Lärm richtet, der von Motorradfahrern verursacht wird. „Das ist zu einseitig.“ Es gebe auch andere Fahrzeuge, Quads und auch Laubbläser, die einen Höllenärm verursachten. Die Initiative sollte sich gegen allgemeinen Verkehrslärm richten. Zeller hält die Diskussion darüber für überzogen. „Das Problem ist, dass die Lautstärke der meisten Motorräder legal ist.“ Die Fahrweise sei häufig das Problem. Als vor einer Woche an einem Sonntagnachmittag auf der Sommerau eine Schwerpunktkontrolle der Polizei stattgefunden habe, sei es „sehr ruhig gewesen“, wie Zeller feststellte.

Ortsvorsteher Georg Wentz betonte, dass es keineswegs darum gehe, Motorradfahrern den Spaß zu nehmen. Er fordert jedoch auch Rücksicht. „Ich kann auch nicht mit meinem Traktor um Mitternacht durch die Stadt fahren, nur weil es mir Spaß macht.“

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €