Nicht im Sinne der Stadtverwaltung ist ein Partybus, der seit einigen Wochen auf einem Gelände beim ehemaligen Gasthaus „Löwen“ direkt an der Bundesstraße in Peterzell abgestellt ist. Das machte Bürgermeister Michael Rieger in der Sitzung des Gemeinderates deutlich. Er reagierte auf eine Anfrage von Peterzells Ortsvorsteher Klaus Lauble, der die Art der Außengastronomie, fehlender Abstand zu den Nachbarn kritisierte, Lärmbelästigungen befürchtet und die Frage nach den sanitären Anlagen stellte.

Auf Privatgelände ausgewichen

Wie Rieger erklärte, stellte der Betreiber im vergangenen Jahr eine entsprechende Anfrage. Nachdem die Verwaltung signalisierte, dass eine derartige Gastronomieform auf öffentlichem Gelände nicht erwünscht sei, wich der Betreiber offensichtlich auf ein privates Grundstück aus. Wie Markus Esterle vom Bürgeramt sagte, habe eine Nachfrage beim Landratsamt, die in diesem Fall Genehmigungsbehörde ist, ergeben, dass dort bisher keine entsprechenden Anträge eingegangen sind.

Unterlagen beim Landratsamt

„Das ist richtig, ich habe die Unterlagen erst jetzt abgegeben“, erklärt Daniele Tremuoto, der den Partybus an der Bundesstraße zusammen mit einem Imbisswagen mit italienischen Spezialitäten betreiben will. Er weiß um die Bedenken der Verwaltung und der Anwohner und erläutert gegenüber dem SÜDKURIER sein Konzept. „Die Leute sollen sich ab nachmittags hier zum Feiern treffen und bei Musik abhängen und relaxen, bevor sie dann zu ihrem Abendprogramm starten.“

Party nur bis 22 Uhr

Deswegen soll der Partybus auch nur freitags und samstags jeweils ab nachmittags bis 22 Uhr in Betrieb sein. „Und so lange darf jeder Betrieb seine Außengastronomie geöffnet haben.“ Zu den vermeintlich fehlenden sanitären Anlagen sagt Tremuoto, dass diese in den Räumlichkeiten des Gasthauses „Löwen“, wo er auch Lagerräume gemietet habe, zur Verfügung stehen.

Foodtruck vorerst ungewiss

Bereits im vergangenen Jahr wollte der Betreiber eines Foodtrucks einen 18 Meter langen, zum Restaurant umgebauten Gelenkbus auf dem Gelände zwischen dem alten Peterzeller Bahnhof und dem Stand Obstbau Haller abstellen. Dieses Konzept sei damals ausdrücklich begrüßt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Allerdings gestalteten sich die Verhandlungen mit dem Grundstücksbesitzer als schwierig, weshalb der Interessent vorerst von der Idee Abstand genommen hat.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.