Die Seelsorgeeinheit St. Georgen-Tennenbronn hat einen neuen Pfarrgemeinderat gewählt. Dabei wurden sechs Vertreter für den Stimmbezirk St. Georgen und drei Vertreter für den Bezirk Tennenbronn von den Wählern bestimmt. Die Abstimmung war aufgrund der Corona-Krise verschoben worden und fand zudem ohne Präsenzwahl statt. Der ursprüngliche Termine, der für den 22. März angesetzt war, war verschoben worden. Die Gemeindemitglieder konnten ihre Stimmen entweder per Brief oder im Internet abgeben. Die Auszahlung erfolgte aus selbigem Grund und zum Schutz unter Ausschluss der Öffentlichkeit, wie die Gemeinde nun mitteilt.

  • Das neue Gremium: Für den Stimmbezirk St. Georgen wurden Franziska Gmeiner (411 Stimmen), Corsin Kleiner (363), Linus Dold (353), Beate Linhard (353), Antonio Zollo (333) und Thomas Eisele (326) gewählt. Nicht gewählt ist Jochen Schultheiß (290). Für Tennenbronn gab es drei Kandidaten für drei Sitze. Sie sind in dieser Reihe auch gewählt worden. Franz Moosmann (467 Stimmen), Silvio Baldauf (448) und Johannes Freckmann (433).
  • Jeder Zehnte hat gewählt: Die Wahlbeteiligung lang bei 10,58 Prozent. Von 5252 Wahlberechtigten haben 561 ihre Stimme abgegeben. In überwiegender Anzahl taten sie das per Online-Abstimmung. Dort waren 439 Stimmabgaben. 122 Personen wählten per Brief. 117 davon waren gültig.
  • Aufgaben fallen weg: Der Pfarrgemeinderat wurde durch diese Abstimmung auf noch neun Mitglieder verkleinert. Der Grund sei, so heißt es in einer Mitteilung, dass Aufgaben des Gremiums auf die Gemeindeteams übertragen wurden.
  • Mit neuem Pfarrer: Der gewählte Pfarrgemeinderat wird gemeinsam mit dem neuen Pfarrer die Abläufe in der Gemeinde für die nächsten fünf Jahre gestalten. Wie bereits bekannt ist, wird Harald Dörflinger ab September die Nachfolge von Paul-Dieter Auer antreten, der sich im Sommer des vergangenen Jahres nach 20 Jahren in der Pfarrei der Bergstadt in den Ruhestand verabschiedete. Zusammen mit den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird er für die Seelsorge von rund 6200 Katholiken in den Pfarrgemeinden St. Georg (St. Georgen) und St. Johann Baptist (Schramberg-Tennenbronn) verantwortlich sein. Harald Dörflinger wurde am 6. Juli 1965 in Tuttlingen geboren und am 13. Mai 2001 zum Priester geweiht. Nach der Priesterweihe war er als Vikar in Hüfingen (2001-2004) und Tauberbischofsheim (2004-2006) eingesetzt. Seit September 2006 ist er leitender Pfarrer der Pfarreien der Seelsorgeeinheit Tengen (Dekanat Hegau).
Franziska Gmeiner (geboren 1967)
Franziska Gmeiner (geboren 1967) | Bild: Katholische Seelsorgeeinheit St. Georgen-Tennenbronn
Franz Moosmann (geboren 1963)
Franz Moosmann (geboren 1963) | Bild: Katholische Seelsorgeeinheit St. Georgen-Tennenbronn
Silvio Baldauf (geboren 1971)
Silvio Baldauf (geboren 1971) | Bild: Katholische Seelsorgeeinheit St. Georgen-Tennenbronn
Johannes Freckmann (geb. 1964)
Johannes Freckmann (geb. 1964) | Bild: Katholische Seelsorgeeinheit St. Georgen-Tennenbronn
Corsin Kleiner (geboren 1964)
Corsin Kleiner (geboren 1964) | Bild: Katholische Seelsorgeeinheit St. Georgen-Tennenbronn
Thomas Eisele (geboren 1964)
Thomas Eisele (geboren 1964) | Bild: www.jenshagen.info
Beate Linhard (geboren 1967)
Beate Linhard (geboren 1967) | Bild: Katholische Seelsorgeeinheit St. Georgen-Tennenbronn
Linus Dold (geboren 2000)
Linus Dold (geboren 2000) | Bild: Katholische Seelsorgeeinheit St. Georgen-Tennenbronn
Antonio Zollo (geboren 1979)
Antonio Zollo (geboren 1979) | Bild: Katholische Seelsorgeeinheit St. Georgen-Tennenbronn

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.