Ferienzeit bedeutet für viele Kinder auch Jugendhauszeit. Corona-bedingt werden die Teilnehmerzahlen auf 20 Kinder beschränkt. Im Gespräch mit Jugendhausleiterin Samira Bensmail stellt sich heraus, dass auch in Corona-Zeiten die Anmeldung gut gelaufen sei. „Immer wieder erreichen mich Anfragen zum Programm der nächsten Woche, leider muss ich immer absagen, da die Veranstaltungen ausgebucht sind“, sagt Bensmail.

Mehrere Helfer stehen bereit

Die am Programm zugelassenen Kinder zwischen sechs und zwölf Jahre alt. Die Kinder sind quirlig, allerdings wird darauf hingewiesen, nicht zu schreien und lärmen. Nicht jedem der Kinder fällt diese Aufforderung leicht. Irgendwann haben es alle verstanden, sich an die Aufforderung zu halten. Als helfende Hand steht für die Zeit des Kinderferienprogramms Lea Strobel der Jugendhausleiterin bei. Strobel absolviert gerade beim TV St. Georgen den Bundesfreiwilligendienst und kann vier Wochen unterstützend wirken. Weitere ehrenamtliche Helfer stehen im Hintergrund bereit, lobt Bensmail.

Spiele im Freien problemlos möglich

Kurz vor den Ferien sind nochmals neue Bestimmungen zu Corona herausgekommen, sagt die Jugendhausleiterin. Somit lassen sich alle Spiele im Freien ohne Schwierigkeiten durchführen. Überall dort, wo Sicherheitsabstand einzuhalten ist, wird darauf hingewiesen. Die Anmeldung für das jeweilige Wochenprogramm ist bei Eltern und Kindern gut angenommen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kinder beteiligen sich an der Programmgestaltung

„Es wird ab dem nächsten Jahr beibehalten, die Anmeldung wochenweise vorzunehmen.“ Diese Art der Anmeldung habe sich bewährt und der Wiederholung stehe nichts im Wege. Die Kinder können sich an der Programmgestaltung beteiligen. Mit wöchentlich wechselnden Mottos wie „Abenteuer Natur“ oder der „Kreativwerkstatt“ und „sportlicher Betätigung“ sind beliebte Themen genannt.

Geordneter Ablauf

Dem Betrachter wird schnell klar, dass der Ablauf am Sporttag geordnet abläuft. Nicht immer sind alle aufmerksam, doch die Spiele erfordern ein Mindestmaß an Aufmerksamkeit, was gerade läuft. Und Lea Strobel unterbricht mit ihrer Pfeife, sobald Unaufmerksamkeit oder die Lautstärke überhandnehmen. Zum Spielablauf gehören Vesper- und Trinkpausen selbstverständlich dazu.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €