Ein verletzter Autofahrer und rund 30 000 Euro Schaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Mittwoch, gegen 22.10 Uhr, auf der Bundesstraße 33 zwischen St. Georgen und Triberg.

Eine 55-jährige Lenkerin eines Hyundai war in Richtung Triberg unterwegs und erkannte auf Höhe des Märtishofweg die abbremsenden, vorausfahrenden Fahrzeuge zu spät. In der Folge fuhr die 55-Jährige auf den vorausfahrenden Audi A 4 auf.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Audi noch gegen einen Dodge aufgeschoben. Der Gesamtschaden wird auf rund 30 000 Euro geschätzt. Der Audi-Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu.