Eine Wildschweinrotte hat in der Nacht zum Samstag den Skihang umgepflügt und einen Teil der bereits fertig präparierten Skipiste zerstört. Auf rund 300 Quadratmetern gleicht der Skihang jetzt einem umgepflügten Acker.

Bereits in der Nacht zuvor suchten die Wildschweine das Gebiet heim. Dabei richteten sie jedoch einen geringeren Schaden an. Liftbetreiber Roland Fichter informierte daraufhin den zuständigen Jagdpächter. Dem kam jedoch keine Sau vor die Flinte. Dennoch war am Morgen der Hang zerstört. Der Skiliftbetrieb läuft dennoch ungehindert weiter.

Der Skihang im St. Georgener Skigebiet Oberkirnach wurde durch eine Wildschweinrotte umgepflügt.
Der Skihang im St. Georgener Skigebiet Oberkirnach wurde durch eine Wildschweinrotte umgepflügt. | Bild: Roland Sprich