Der Winter lässt auf sich warten und ist nur erkennbar durch den Blick auf den Kalender. Schnee ist auch in St. Georgen und Umgebung kaum sichtbar, dennoch konnten die Langläufer bis zum 8. Januar auf Schnee in Schönwald trainieren.

Kinder am Start

Die ersten Wettkämpfe konnten auch, teils nur in geänderter Form, stattfinden. Los ging es für die Schüler mit einem Kinder-Sprintrennen in Schönwald. Der jüngste Sportler aus der Bergstadt, Levi Beuschel, kam in seinem ersten Wettkampf auf einen hervorragenden siebten Platz. Max Broghammer verpasste nur denkbar knapp mit einer Sekunde das Podest und wurde Fünfter. Noah Beuschel kam in der Schülerklasse U11 auf den achten Platz. David King kam als sechster ins Ziel, den sechsten Platz konnte sich auch Nils Klausmann erkämpfen.

Gegen Weltmeister

Der Silvesterlanglauf wurde von Titisee auf das Herzogenhorn am Feldberg verlegt. Die beschwerliche Anreise, die nur über den Grafenmattskilift möglich ist, hielt die Langläufer der Bergstadt nicht von einer Teilnahme ab. Nils Klausmann konnte in seiner Altersklasse den vierten Platz belegen. Jannik Pfaff wurde Siebter. In der stark besetzten Herren-Hauptklasse war unter anderem der Biathlon-Weltmeister Benedikt Doll am Start sowie der Biathlon Weltcupstarter Roman Rees und Thierry Langer. In dieser Klasse musste sich auch Lutz Klausmann beweisen und konnte sich einen starken zehnten Platz sichern, sein Bruder Bernd wurde 14. Sebastian Kaletta wurde 14. Sebastian kam als 16. ins Ziel. Bei den Damen war ebenfalls eine Biathlon-Weltcupstarterin am Start. Janina Hettich konnte sich klar den ersten Platz sichern, Lisa Kopp wurde vierte. Thomas Kopp konnte in seiner Klasse gewinnen, ebenfalls gewinnen konnte Josef Ilgner.

Zu wenig Schnee für Klassik

Am 6.Januar stand das traditionelle Rennen „Rund um Neukirch“ an. Trotz Schneemangels konnte das Rennen in Schönwald in der Skatingtechnik stattfinden. Für eine Klassik-Spur reichte der Schnee nicht aus. In der Schülerklasse U9 konnten die Jüngsten aus St. Georgen zeigen, was sie können. Levi Beuschel wurde 11., Jonas Hantmann konnte bei seinem ersten Rennen den 13. Platz erringen. Max Broghammer holte den Sieg in der U10. Noah Beuschel wurde Zehnter, David King Zwölfter und Simon Steidle 17.. Nelly Fehrenbach kam als Vierte ins Ziel. In der U15 konnte Simon Schneider den 11. Platz vor Jonas King erringen, gefolgt von Nis Klausmann. Die Damenklasse konnte Lisa Kopp vor Helena Merkle gewinnen. Thomas Kopp wurde Zweiter und Josef Ilgner konnte seine Klasse ebenfalls gewinnen.

Hoffen auf den Winter

Jannik Pfaff war zudem in Zwiesel im Bayrischen Wald beim Deutschland-Pokal am Start. Am Samstag konnte er sich einen starken zwölften Platz in der nationalen Spitze sichern. Auf der Langstrecke am Sonntag kam er als 17. ins Ziel. Jetzt hofft die komplette Langlauffamilie auf Schnee oder zumindest Minusgrade, damit man wenigstens Kunstschnee produzieren kann und somit ein Schneetraining wieder möglich ist