St. Georgen – Über die Sommerferien pausiert der Spielbetrieb im Theater im Deutschen Haus, „doch das heißt noch lange nicht, dass hinter den Kulissen nicht trotzdem emsiger Betrieb herrscht“, betont der Verein in einer Pressemitteilung.

In den vergangenen 14 Tagen hätten die Vereinsmitglieder fleißig gearbeitet. „Der Kulissenkeller wurde durchforstet und etliches Altmaterial entsorgt, um Platz für neue Kulissen zu schaffen. Im Saal herrschte ebenfalls Hochbetrieb, denn dieser wurde wieder fit für den Spielbetrieb gemacht“, so die Mitteilung. Natürlich steht auch das neue Programm im Blick.

Es wird beispielsweise schon geprobt für die Premiere der neuen Produktion „Fifty Fifty“ des Gelegenheitstheaters unter der Federführung von Verena Müller-Möck. Das Stück steht gleich zu Beginn der neuen Spielzeit am 14. September auf dem Programm. Sechs Termine werden dem Publikum angeboten, um die Krimikomödie von Evelyn Reben zu besuchen. Übrigens: Der Vorverkauf für alle Termine hat bereits begonnen.

Auch die Aktion „Kinder brauchen Freiräume“ zum Weltkindertag am 20. September läuft nach Angaben des Vereins bereits. Kinder, die sich daran beteiligen und somit kostenlosen Eintritt zu einer der zwei Aufführungen des Kakerlaki-Clowntheaters und ihres Programms „Heimlich unheimlich“ möchten, können ihre Werke zum Thema bereits bei der Vorverkaufsstelle Naturkost Hoppe abgeben.

Ebenfalls bereits erhältlich sind die Tickets zu den Gastspielen von Gankino Cirkus (Konzertkabarett am 6. Oktober) und von Comedian Helene Bockhorst mit der Vorpremiere von „Die fabelhafte Welt der Therapie“ (12. Oktober).

Ab der neuen Spielzeit gilt das neue Angebot für Jugendliche: Im vergünstigten Schülereintritt bei Abendveranstaltungen ist ab dem 14. September für die jungen Bergstädter ein Freigetränk enthalten – natürlich getreu den Vorgaben des Jugendschutzgesetzes.

Reservierungen für die Abendkasse sind über den Onlineshop www.puthe.de oder per E-Mail an info@puthe.de möglich.