Am Samstag, 20. Juli, öffnet das Technologiezentrum (TZ) in der Leopoldstraße seine Türen. Von 10 bis 16 Uhr präsentieren sich die dort ansässigen Unternehmen erstmals der breiten Öffentlichkeit. Geboten wird ein Programm für die ganze Familie.

Einblick in innovative Produkte und Dienstleistungen

Die Idee dazu stammt von den Unternehmen selbst, wie TZ-Geschäftsführer Martin Friedrich verrät. „In Gesprächen mit den Firmen im Haus wurde mehrfach der Wunsch nach einem Tag der offenen Tür vorgetragen“, so Friedrich. 14 der 22 im TZ ansässigen Unternehmen beteiligen sich an dem Tag der offenen Tür. Die Besucher erhalten einen Einblick über die innovativen Produkte und Dienstleistungen der TZ-Unternehmen. Das Leistungsspektrum reicht dabei von der Produktion und dem Vertrieb von Antriebstechnik und Heizreglern bis hin zum 3D-Druck und der Softwareentwicklung.

Verschiedene Fachvorträge

Neben der Möglichkeit, den neu geschaffenen Inkubator für Gründungswillige und den Reality-Schulungsraum für Zwecke der beruflichen Aus- und Weiterbildung zu besichtigen, sind auch Fachvorträge unter anderem über fossilfreie und autarke Gebäudeenergieversorgung (10.30 Uhr und 14.30 Uhr), Elektrosmog und Freifunk (11 Uhr und 14 Uhr) und Digitalisierungsprojekte für Unternehmen (11.30 Uhr und 15 Uhr) geplant.

Digitale Schnitzeljagd

Die beteiligten Firmen lassen sich zudem einiges einfallen. So soll es eine digitale Schnitzeljagd geben und es wird Simulationen und Präsentationen zu unterschiedlichen Themen geben. Darüber hinaus können sich die Besucher auf einen Motorsägenparcours begeben – der dank virtueller Realität mit Spezialbrille völlig gefahrlos ist.

Zeitgleich zum Tag der offenen Tür hat auch das Reparatur-Cafè im TZ geöffnet und es werden die aktuellen Modelle der in St. Georgen produzierten Plattenspieler präsentiert.

Programm für Kinder und Jugendliche

Neben einem speziellen Spiele-Angebot für Kinder mit Hüpfburg und Kindertischkicker und für Jugendliche (Programmieren mit Raspberry PI) sorgen die Metzgerei Rieckmann und die Landjugend Brigach für das leibliche Wohl.