Rund 40 Musikfans füllten das Café bis in den letzten Winkel und warteten gespannt auf den Auftritt der Band "Wood, Wind and Wire". Nach der Begrüßung durch Pastor Tobias Beißwenger stellte der Saxophonist und Theologe Holger Eschmann die Band vor. Eine bunte Gruppe: Gitarrist Achim Härtner ist ebenfalls Theologe. Beide lehren als Professoren an der Hochschule Reutlingen evangelische Theologie. Schlagzeuger Joachim Wild ist Polizeihauptkommissar. Carsten Brenner, Bassist der Band, arbeitet als Physiotherapeut.

Das Publikum genießt das Konzert, klatscht und singt bei den bekannten Cover-Songs der Band mit.
Das Publikum genießt das Konzert, klatscht und singt bei den bekannten Cover-Songs der Band mit. | Bild: Maria Kienzler

Erstaunlich, was das musikalische Quartett aus der Region Reutlingen zu bieten hatte: Holger Eschmann agierte als Moderator und führte durch das Programm, das vorwiegend aus US-amerikanischen Songs bestand. Nicht nur Popmusik und Rock-Songs hatte die Band in ihrem Repertoire, sondern auch klassische und besinnliche Musik.

Die Zuhörer fühlten sich wohl: Sie ließen sich verzaubern von den modernen Liedern, sie wippten und sangen zum Teil sogar mit. Zur Verabschiedung erklang der deutsche Song "Heute hier und morgen dort" von Hannes Wader nach einer Melodie aus dem Indian Summer, die von Gary Bolstad stammt. Ein gelungener Abend, an dem viele wohl beschwingt mit dem einen oder anderen Ohrwurm nach Hause gegangen sind.