Die Frauenarztpraxis von Dr. Andrea Schneider ist seit Montag, 14. Oktober, wieder geöffnet. Wie die Ärztin auf ihrer Internetseite mitteilt, könnten aufgrund der „angespannten Personalsituation“ derzeit aber nur eingeschränkte Sprechstunden angeboten werden. Auch die telefonische Erreichbarkeit der Praxis sei deswegen „vorübergehend stark eingeschränkt“, so der Hinweis auf der Praxis-Homepage. Die Praxis sei zu diesen aktuellen Sprechzeiten geöffnet: Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag jeweils von 8 bis 11.30 Uhr und am Dienstag von 14 bis 17.30 Uhr.

Vergangene Woche hatte die Ärztin auf der Praxis-Homepage darüber informiert, dass die Praxis krankheitsbedingt „bis auf Weiteres“ geschlossen bleibe.

Ungleiche Verteilung im Kreisgebiet

Dr. Andrea Schneider hatte sich im Jahr 2016 mit ihrer Praxis in St. Georgen niedergelassen, nachdem sich unter anderen Bürgermeister Michael Rieger aktiv darum bemüht hatte. Vor allem bei der Kassenärztlichen Vereinigung war viel Überzeugungsarbeit notwendig, da sich die Anzahl zugeteilter Ärzte nach der Bevölkerungszahl im gesamten Kreis bemisst.

Das könnte Sie auch interessieren

Die sich dadurch ergebende Überversorgung trifft jedoch insbesondere auf Ballungszentren wie Villingen-Schwenningen zu, aber nicht auf kleinere Städte wie St. Georgen. Es ist ein Problem, das bis heute besteht. Nach langer Bearbeitung lenkte die Kassenärztliche Vereinigung schließlich ein und Schneider konnte ihre Praxis eröffnen. Auch Bürgermeister Rieger zeigt sich damals erleichtert und hob ihren „ausgezeichneten fachlichen Ruf in der Bevölkerung“ hervor.