Ein bisschen konnte man es bei der Vorstellung im Rathaus noch riechen: Die Programmhefte der Volkshochschule (VHS) St. Georgen sind absolut druckfrisch. Erst am Montag kamen sie aus der Druckerei. Gestern stellte VHS-Leiterin Roswitha Gruseck-Maier das Programm vor. Spätestens bis morgen sollen die Broschüren dann in allen Banken und Geschäften, die mitmachen, ausliegen. Im Rathaus und Online ist das Programm aber bereits jetzt verfügbar. Ein Überblick über die wichtigsten Bestandteile:

  • Gesundheit: Traditionell der größte und am stärksten nachgefragte Block, wie Gruseck-Maier erklärt. 48 Kurse listet das neue Heft auf. Mit Claudia Moser und Nina Seelinger gibt es zwei neue Dozentinnen, die bei fünf Vorträgen vor allem zu Ernährungsfragen informieren. Ebenfalls neu: Poweryoga, eine auf Fitness ausgerichtete Form des klassischen Yoga. In Sachen Wassergymnastik bleibt es bei drei Aquagym-Kursen im Hallenbad: "Sehr schwer, da Plätze zu bekommen, aber versuchen kann man es", sagt Gruseck-Maier. Gerne würde sie in diese Richtung mehr anbieten: "Aber es gibt einfach keine freien Zeitfenster im Hallenbad, Schulen und Vereine nutzen es halt auch, schon um diese drei bin ich froh."
  • Sprachen: In Italienisch, Englisch, Spanisch und Französisch kann man in diesem Semester ohne Vorkenntnisse einsteigen.
    Bei letzteren beiden Sprachen gibt es als Neuerung Einsteigerkurse, die gezielt Wissen zu Urlaubsunterhaltungen vermitteln.
  • Für Kinder und Jugendliche: Hier wird das Programm um einen Kurs zum Comic-Zeichnen, einen Kunstkurs und Essenskurse zu Finger-Food und Pasta und Pesto erweitert. Ein Kurs aus dem Bereich Verschiedenes zeigt zudem, wie Schulkinder mit Augentraining Kopfschmerzen vorbeugen können.
  • Kooperation mit Outdoor-Schule: Die "Black Forest Schneesport und Outdoorschule" ist nun ein Partner der VHS. So kann man einer kentersichere Wildwassertour buchen, Felsenklettern und eine Schneeschuhwanderung.
  • Besonderes: Einige ausgefallene Kurse finden sich auch wieder im Programm. Etwa der Kurs "Patchwork – wir nähen ein Gemälde", bei dem Fortgeschrittene mit Textilien ein Bild gestalten können. Oder ein Kochkurs, bei dem von Vorspeise über Hauptgericht bis Dessert alles mit Schokolade zubereitet wird. Auch ein Überlebentraining gibt es dieses Semester zum ersten Mal: Leiter Ralf Braun zeigt dabei, wie man bei jedem Wind und Wetter ohne Streichholz und Co. Feuer machen kann.
  • Arbeit und Beruf: Hier stehen auch dieses Jahr vor allem die Klassiker zum Umgang mit dem Computer im Vordergrund. Bewährt haben sich in einer Pilotphase die Onlinekurse, die die VHS vermittelt: "Technisch und inhaltlich gab es bei unseren Teilnehmern absolut keine Probleme, alle waren zufrieden", sagt Gruseck-Maier.
  • Keine Studienfahrten: Tagesausflüge bietet die VHS in diesem Semester nicht an. Nachdem ihre Mitarbeiterin Victoria Wehrle Ende März gegangen ist, sei das rausgefallen, so Gruseck-Maier. Wenn sich mit Wehrles Nachfolgerin Bianca Staiger alles eingespielt habe, sollen solche Ausflüge aber wieder ins Kursprogramm finden, sagt die VHS-Leiterin.
  • Anmeldung: Weiterhin kann man sich für die Kurse persönlich bei der Volkshochschule im Rathaus anmelden. Montags bis Mittwoch hat die Geschäftsstelle von 10 bis 12 Uhr geöffnet, donnerstags von 14 bis 17 Uhr. Telefonisch geht es zu diesen Zeiten unter der Nummer 07 72 4/8 71 52. Zudem liegen dem Kursheft Anmeldescheine bei, die eine Anmeldung auf dem Postweg ermöglichen. Auch per Mail an vhs@st-georgen.de kann man sich anmelden.