Die Modelleisenbahn ist aus Kinderzimmern und Hobbykellern nicht wegzudenken. Trotz Konkurrenz durch Spielekonsole und Computer erfreut sich die Modelleisenbahn bei Kindern und Erwachsenen großer Beliebtheit.

Um dieses Hobby weiterhin aufrecht zu erhalten und an die nächsten Generationen weiterzugeben, wurde vor zwei Jahren der Internationale Tag der Modelleisenbahn ins Leben gerufen. Am Samstag öffneten die Modelleisenbahner im Forum am Bahnhof ihre Türen und ließen die Besucher eintauchen in die maßstabsgetreuen Miniaturwelten. Nicht nur die Kinderaugen leuchteten, als auf der rund 300 Quadratmeter großen Anlage des US-Railway-Teams die Züge über die Golden Gate Brücke ratterten.

Beim internationalen Tag der Modelleisenbahn gewähren die Modelleisenbahner im Forum am Bahnhof einen Blick auf ihre bis ins kleinste Detail gestalteten Anlagen. <em>Bild: Roland Sprich</em>
Beim internationalen Tag der Modelleisenbahn gewähren die Modelleisenbahner im Forum am Bahnhof einen Blick auf ihre bis ins kleinste Detail gestalteten Anlagen. Bild: Roland Sprich

"Modelleisenbahn verbindet Generationen. Da kommt der Großvater mit dem Enkel zu Besuch. Und es gibt jede Menge zu entdecken", beobachtet Jörg-Dieter Klatt vom US-Railway-Team. Der begeisterte Modellbahner kann auch verstehen, weshalb die Modelleisenbahn auch in Zeiten multimedialen Überflusses ihre Daseinsberechtigung hat. "Kinder wollen etwas anfassen."

Auch der interkulturelle Austausch steht an so einem Tag im Vordergrund. So bekamen die Modelleisenbahner Besuch von einer Gruppe aus der Schweiz, verbunden mit einer Einladung, deren Anlage in Bern ebenfalls zu besichtigen. Für das US-Railway-Team war der Internationale Tag der Modelleisenbahn auch eine Besonderheit. "Wir haben den ersten öffentlichen Fahrtag mit vollautomatischem Fahrbetrieb", erläuterte Klatt. Dank computerunterstützter Steuerung werden die Züge vollautomatisch in Bewegung gesetzt.

Beim internationalen Tag der Modelleisenbahn fahren die Züge des US-Railway-Teams im Forum am Bahnhof außerplanmäßig. Und vollautomatisch gesteuert. <em>Bild: Roland Sprich</em>
Beim internationalen Tag der Modelleisenbahn fahren die Züge des US-Railway-Teams im Forum am Bahnhof außerplanmäßig. Und vollautomatisch gesteuert. Bild: Roland Sprich

Filigraner, was den Modellbau betrifft, ging es im oberen Stockwerk zu, wo die Modellbahncrew ebenfalls ihre Anlagen präsentierte. Dabei lohnte, neben Betrachten der Modellbahnen an sich, auch der Blick auf die bis ins kleinste Detail gestalteten Landschaften. "Das ist ein tolles Hobby, wofür man aber Platz braucht, den wir leider nicht haben", bedauerte ein Besucher, der mit seinen Enkeln aus Niedereschach zur Schau kam.