Beschwingt in den Feiertag gestartet sind die Besucher, die im Forum am Bahnhof abfeierten. Die Band The Soulmachine sorgte für Partystimmung pur.

Die Zuhörer bewegen sich vom ersten Augenblick an im Takt.
Die Zuhörer bewegen sich vom ersten Augenblick an im Takt. | Bild: Sprich, Roland

Welche Band passt wohl besser in ein Technikmuseum als eine, die die Bezeichnung Maschine bereits im Namen trägt? Das dachten sich wohl auch die Veranstalter und luden The Soulmachine zum wiederholten Mal ein. Die zehnköpfige Combo mit den Frontsängern Bianca und Peter zeigte vom ersten Ton an, dass hier mächtig viel Dampf im Kessel ist. Sozusagen von Null auf 100 in Sportwagentempo. Schon nach wenigen Augenblicken bewegten sich die Besucher im Takt wie ein gut geschmierter Reihensechszylindermotor der Museumsvehikel, die eine stimmige Kulisse abgaben. Und was, um beim Vergleich mit einem Motor zu bleiben, einem technischen Gerät nicht zu empfehlen ist, nämlich permanent mit Vollgas zu fahren, traf für die Soulmaschinisten keineswegs zu. Die kannten nur eines; Gaspedal durchdrücken und das Stimmungsbarometer im roten Drehzahlbereich halten.

Die Zuhörer genießen das Konzert der Band The Soulmachine.
Die Zuhörer genießen das Konzert der Band The Soulmachine. | Bild: Sprich, Roland

Mit ihrer Musikauswahl aus sechs Jahrzehnten trafen The Soulmachine den Geschmack des bunt gemischten Publikums immer wieder neu. Von Abba bis Joe Cocker und von Michael Jackson bis Mark Forster reichte die Spannweite. Soul, Funk, Pop und deutsche Hits beschleunigten den Blutdruck der Zuhörer rasant. Dabei beschränkte sich die Band nicht auf das originalgetreue Covern, sondern arrangierte ihre Titel im typischen Soulmachine-Sound und drückte ihnen den Partystempel auf.

Hits mit neuem Sound

So bekamen die Zuhörer auch bei altbekannten Hits neue Hörimpulse. Und immer wieder stellten die Akteure auf der Bühne unter Beweis, dass hier erstklassige Musiker am Werk sind, die ihr Handwerk verstehen. Schnittige Bläsersätze und temporeiche Percussionbesetzung unterstrichen die energiegeladene Show, die dem Publikum bis zur letzten Zugabe, die erst weit im noch jungen Tag der Deutschen Einheit erklang, kaum Zeit zum Verschnaufen ließ.

The Soulmachine zeigten beim Konzert im Forum am Bahnhof, dass sie ordentlich Druck auf dem Kessel haben. Vom ersten Augenblick reisst die zehnköpfige Combo mit Frontsängerin Bianca das Publikum mit.
The Soulmachine zeigten beim Konzert im Forum am Bahnhof, dass sie ordentlich Druck auf dem Kessel haben. Vom ersten Augenblick reisst die zehnköpfige Combo mit Frontsängerin Bianca das Publikum mit. | Bild: Sprich, Roland

Zwar hätte das Forum am Bahnhof noch Kapazitäten für mehr feiernde Bescher gehabt – was der Stimmung aber keineswegs schadete.

Das gibt‘s demnächst

Die nächste Veranstaltung im Forum am Bahnhof befasst sich mit einem Stück St. Georgener Industriegeschichte, Am Donnerstag, 10. Oktober, geben untert anderem Siegbert Hils und Wolfgang Haas einen Einblick in das Unternehmen Grässlin GmbH. Unter der Maxime „Intelligente Zeitschalttechnik aus dem Schwarzwald„ entwickelt das Unternehmen innovative Produkte aus den Bereichen Zeitschalttechnik, Licht- und Temperatursteuerung sowie Energie- und Betriebsstundenzähler und arbeitet an den technologischen Herausforderungen von morgen. Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €