Der Radfahrverein Frohsinn Langenschiltach ist nicht nur sportlich überaus aktiv. Fleißige Helfer im Verein haben an der Renovierung der Toilettenanlage auf dem Festplatzgelände mitgewirkt. Gemeinsam mit der Feuerwehr und dem Trachtenmusikverein wurde an acht Nachmittagen oder Abenden die Anlage wieder auf Vordermann gebracht.

Das dazu benötigte Material hat die Stadt zur Verfügung gestellt. Der Vorsitzende, Werner Schultheiss, listete den Mitgliedern in seinem Jahresbericht zahlreiche Aktivitäten im Radfahrverein auf. Allein 10 000 Kilometer wurden mit dem vereinseigenen Bus im vergangenen Jahr zurückgelegt. Nicht mitgezählt sind die Kilometer, welche von den Sportlern alleine im eigenen Auto zurückgelegt wurden. In Richtung der Sponsoren die den Radfahrverein an der Neubeschaffung des Kleinbusses unterstützt haben, richtete der Vorsitzenden einen großen Dank.

Gute Radballergebnisse

Über die Radballergebnisse berichtet Werner Schultheiss in seiner Eigenschaft als Fachwart. Nach fast zehn Jahren qualifizierte sich das Nachwuchsteam Lukas Loch und Finn Burgbacher für das Halbfinale der Deutschen Radballmeisterschaft. Insgesamt verteilten sich die Schülerteams und die Aktiven über die Plätze eins bis zehn in der zurückliegenden Saison. Thomas Weißer legte Rechenschaft über den Kassenstand ab. Bestätigt wurde das umfangreiche Zahlenwerk durch Uwe Adalbert und Stefan Hömseder.

Vorstandsmitglieder bestätigt

Vor der Wahl übernahm Wilhelm Müller, letztmals in der Rolle des Ortsvorstehers, die Entlastung. Werner Schultheiss leitete die Wahl. Mit Bernd Langenbacher wurde der zweite Vorsitzende bestätigt. Ebenso Thomas Weißer als Schatzmeister. Lennard Baumann ist Jugendleiter und Jonathan Davidsen als passiver Beirat gewählt.

Zahlreiche treue Mitglieder geehrt

Barbara Kern wurde für zehn Jahre Mitgliedschaft geehrt. Seit 25 Jahren sind Elke Weisser, Joachim Armbruster, Bernd Bartölke, Kurt Fichter, Dieter Lehmann, Silvia Schultheiss, Gotthard Weißer, Jörg Weißer, Thomas Weißer und Christoph Weißer dabei. Auf 40 Jahre zurück blicken Inge Emmert, Anneliese Fleig, Hildegund Haas, Hannelore Hildbrand, Edeltraud Kargel, Brigitte Reuter, Maria Schultheiss, Hildegund Staiger, Ulrich und Ursula Szembek sowie Margot Wekög. Seit 50 Jahren im Verein sind Rolf Brüstle und Gottfried Kopp.