Nachtschwärmer, Schnäppchenjäger und all jene, die einfach gerne in netter Gesellschaft unterwegs sind und ihresgleichen suchen, können sich an diesem Freitag, 29. November, in St. Georgen austoben. Der St. Georgener Einzelhandel ruft zur „Nacht der 1000 Lichter“ und die Geschäfte lassen die Ladentüren bis 22 Uhr geöffnet. Zudem gibt es ein unterhaltsames Rahmenprogramm in der Innenstadt.

Appetit auf die bevorstehende Adventszeit zu machen, das ist das Anliegen, das der Handels- und Gewerbeverein hat, wenn er an diesem Freitag zur „Nacht der 1000 Lichter“ einlädt. Die Einzelhändler bieten durch ihre verlängerte Öffnungszeit den Besuchern Gelegenheit, sich in ungezwungener Atmosphäre und abseits der üblichen Ladenschlusszeiten in den Läden umzusehen und sich für passende Weihnachtsgeschenke inspirieren zu lassen. Ob Haushaltswaren, Schmuck, Damen- und Herrenbekleidung oder Elektroartikel, Süßes, Alltags- oder Dekorationsartikel – beim Schauen und Stöbern in den Geschäften findet sicher jeder das Passende.

Dabei erwarten die Besucher in den Geschäften verschiedene Aktionen und diese laden mitunter zu kleinen Leckereien, heißen Getränken und deftigen Naschereien ein. Dazu werden die Händler in und vor den Geschäften für vorweihnachtliche Stimmung mit stimmungsvollem Kerzenlicht sorgen.

An der langen Einkaufsnacht fällt auch der Startschuss für das Weihnachtsgewinnspiel des Handels- und Gewerbevereins St. Georgen, bei dem es mehr als 100 Preise zu gewinnen gibt. Teilnehmer müssen dazu die Weihnachtsgewinnkarte, die es in jedem der teilnehmenden Geschäfte gibt, bei jedem Einkauf bis zum 23. Dezember abstempeln lassen. Sind vier verschiedene Stempel gesammelt, wird die Karte bei der Sparkasse, der Volksbank oder in einem der HGV-Geschäfte abgegeben.

Wohin zuerst, diese Frage dürften sich die Besucher bei der „Nacht der 1000 Lichter“ in St. Georgen ebenfalls stellen. Neben den Aktionen der Einzelhändler findet im Stadtkern ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm statt. Die Jugendfeuerwehr wird auf dem Marktplatz ein Lagerfeuer entzünden, an dem sich die Besucher aufwärmen können. Verschiedene Ensembles der Jugendmusikschule werden an wechselnden Orten kleine Konzerte geben. Rund um den Bärenplatz werden zudem die Nesthexen, die Narrenzunft und die Weiherhexen sowie der Kindergarten St. Benedikt und das Honigfahrrad verschiedene kulinarische Köstlichkeiten anbieten. Im großen Sitzungssaal im Rathaus wird um 19 Uhr zudem die Fairkaufsausstellung „Initiative Eine Welt“ eröffnet. Hierzu wird Bernhard Betting mit Band seine Show „Songs und Sichtweisen“ präsentieren und mal rockige und mal sanftere Melodien spielen.

Gratis-Parkplätze stehen in der Innenstadt zur Verfügung. Die Marktplatztiefgarage wird am Freitagabend bis 22.30 Uhr geöffnet sein. (spr)