Der Rasen ist gestutzt, das Unkraut gejätet, die aufblasbaren Schwimmspielgeräte im See verankert und der Wasserspiegel hat seinen natürlichen Höchststand nahezu erreicht. Der Eröffnung der Freibadsaison am Klosterweiher steht nichts mehr im Wege. Ab kommendem Samstag, 19. Mai, ist die Anlage geöffnet. Zum Saisonstart veranstaltet die DLRG-Ortsgruppe das Anbaden.

Damit die Badegäste ein gepflegtes Areal vorfinden, ist Schwimmmeister Sven Konopke bereits seit einigen Wochen mit dem Herrichten der Anlage beschäftigt. "Anfang April geht es hier los", so Konopke, der in den Wintermonaten seine Schwimmmeisterkollegen im Hallenbad unterstützte. So kurz vor dem Start der Freibadsaison sind noch Restarbeiten zu erledigen. Die Mülleimer müssen auf dem Gelände verteilt und die sanitären Anlagen noch gereinigt werden.

Schwimmmeister Sven Konopke verteilt die Abfallbehälter auf dem Klosterweiherareal.
Schwimmmeister Sven Konopke verteilt die Abfallbehälter auf dem Klosterweiherareal.

Unterstützt wird Konopke in diesen Tagen von Mitarbeitern des städtischen Bauhofs. Sie pflegen die Grünanlagen auf dem Gelände und rückten mit schwerem Gerät an, um einige Baumstümpfe vollständig zu entfernen. "Wir mussten im vergangenen Jahr einige kranke Bäume fällen, jetzt werden die Wurzeln aus dem Erdreich entfernt", so der Schwimmmeister. Damit die Besucher auch künftig wieder Schattenplätze finden, wurden bereits neue Bäume gepflanzt.

Ein etwas ungewohntes Bild wird sich den Badenden bieten. Auf dem See schwimmen derzeit rund zwei Dutzend weiße Kanister. Das sind Markierungen für Laichhilfen, die die Mitglieder des Angelvereins im See versenkt haben. Die Schwimmer werden gebeten, diese Kanister, an denen Tannenbäume befestigt sind, großzügig zu umschwimmen, um den Fischlaich, der an den Bäumen haftet, nicht zu beschädigen. Die Kanister werden laut Angelverein in den nächsten Wochen entfernt.

Danelia Dold (rechts) und Srimaginthan Kanthhaasamy vom städtischen Bauhof trimmen die Grünanlagen am Klosterweiher.
Danelia Dold (rechts) und Srimaginthan Kanthhaasamy vom städtischen Bauhof trimmen die Grünanlagen am Klosterweiher.

Offiziell startet die Freibadsaison an diesem Samstag, 19. Mai. Ab 13 Uhr lädt die Ortsgruppe der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) ein, sich in die Fluten zu stürzen. Eine Belohnung gibt es auch. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde und ein T-Shirt. Erwachsene bekommen zusätzlich einen Schnaps, Kinder einen Lolli.

Bis Freitag, 18. Mai, können St. Georgener Bürger zudem auch noch Saisonkarten zum halben Preis kaufen. Die Karten sind während der reguläen Öffnungszeiten an der Zentrale im Rathaus erhältlich.

Öffnungszeiten

Der Klosterweiher hat bei gutem Wetter im Mai und Juni täglich von 13 bis 19 Uhr geöffnet. Von Juli bis September ist das Klosterweiher-Areal täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Bei schlechtem Wetter können die Öffnungszeiten abweichen. (spr)