Zum Pilgerort für Modellbahnfreunde hat sich in den letzten Jahren das Forum am Bahnhof in St. Georgen entwickelt. Gleich auf zwei Stockwerkebenen werden von der Modellbahncrew und dem US-Railway-Team Modelleisenbahnen in sehenswerter Art und Weise gezeigt. Eine Anlage zeigt detailgetreue Züge in der Königsklasse, der Spur 1.

US-Bahnen: In vielen Western wie Sergio Leones „Spiel mir das Lied vom Tod“ werden die Klischees der weiten Bahnstrecken Nordamerikas bedient. Cowboys, Indianerzelte, gewaltige Berge, gigantische Felsen, tiefe Schluchten, gewagte Brücken und Bisonherden blitzen vor unserem geistigen Auge auf, wenn man an die schier unendlichen Weiten zwischen New York und St. Francisco denkt. Ein kleines bisschen US-Feeling kann man nun seit anderthalb Jahren auch hier erleben. Eine Gruppe von 15 Modellbahnfreunden hat in den ehemaligen Fabrikhallen von Staiger-Uhren eine Fläche von 330 Quadratmetern zur Verfügung gestellt bekommen, auf welcher sie Süddeutschlands größte Indoor-Anlage im Maßstab 1:29 aufbauen. Bis zu 15 Meter lange Güterzüge rumpeln über die ca. 470 Meter verlegten Gleise der Spurweite 45 Millimeter, überqueren die Golden-Gate-Brücke und verschwinden in langen Tunnel um im Untergrund auf ihren nächsten Einsatz zu warten.

Modellbahncrew: Im Obergeschoss finden die Modellbahnfreunde Modellbahnanlagen in verschiedenen Baugrößen. Seilbahnen erklimmen Berge, kleine Szenen des Alltags spiegeln das Leben im Maßstab 1:87 (Spur HO) oder 1:160 (Spur N) wider. Gerade bei der Modellbahncrew ergänzt sich Alt und Jung zu einer beispielhaften Gruppe von Modellbahnern. So verstehen es die reiferen Jahrgänge, die Jungen für dieses nie langweilig werdende Hobby zu begeistern. Ob das Gestalten der Landschaft oder das Fahren mit den Modellzügen, ob erste Schritte in die Elektrotechnik oder die digitalen Funktionen der Lokomotiven – Erfahrungen werden weitergeben und bei Ausstellungen die Ergebnisse einem staunenden Publikum vorgestellt. Allerlei museales Beiwerk sowie zahlreiche Eisenbahnbücher ergänzen die liebevoll gestalteten Clubräume der Modellbahncrew.

Königsspur: Inmitten einer Werksschau über die ehemaligen Staiger-Werke zischen und qualmen auf einer Spur 1-Anlage historische Modellzüge durch eine oft bis ins Detail gestalteten Anlage zum Thema „Bundesbahn der 50er Jahre“. Stefan Schonhardt aus Furtwangen zeigt hier in der Königsspur Modellbahnen vom Feinsten.

Museumskonzept: Getreu dem Motto „Es gibt nichts Langweiligeres als eine fertige Modelleisenbahn“ haben sich alle drei Gruppen das stetige Ergänzen ihrer Anlagen auf die Fahnen geschrieben. Inzwischen sind Modellbahnen Teil des Museumskonzeptes des Forum am Bahnhof: Es will faszinierende Technik aus dem Gestern und Heute einem breiten Publikum zugänglich machen. Besondere Anziehung üben neben den eigentlichen Modellbahnen die vielen Alltagszenen, welche die Anlagen bei Kindern und Erwachsenen so beliebt machen.

Mitmachen: Das US-Railway-Team und die Modellbahncrew stehen allen modellbahnbegeisterten Jugendlichen, Männern und Frauen offen. Wer einmal gerne eine der Modellwelten mitgestalten möchte, wendet sich an eines der Mitglieder der Modellbahncrew oder des US-Railway-Teams. Die Treffen finden immer am Donnerstagnachmittag ab 17 Uhr statt.