In diesen Tagen stehen viele Eltern vor der Entscheidung, auf welche weiterführende Schule ihr Kind nach dem Ende der Grundschule gehen soll. Die Robert-Gerwig-Schule lud deshalb Eltern mit ihren Viertklässlern ein, sich bei einem Schnuppertag ein Bild über das schulische Angebot der Werkrealschule zu machen. 30 Kinder blieben sogar über Nacht im Schulgebäude.

"Wir haben alle Eltern eingeladen, deren Kinder eine Werkrealschulempfehlung bekommen haben", so Schulleiter Jörg Westermann. Neben den Schülern der St. Georgener Grundschulen wurden zudem auch Einladungen an die Eltern von Viertklässlern in Tennenbronn, Königsfeld und Mönchweiler verschickt. Am Donnerstagabend begann der Schnuppertag mit einem Begrüßungs- und Kennenlernprogramm. Während die Schüler von den jetzigen Fünftklässlern mit einem musikalischen Programm begrüßt wurden, stellte Westermann den Eltern das Personal vor, machte einen Rundgang durch das Schulhaus und gab Informationen zu Stunden- und Busfahrplan.

Lukas aus Königsfeld näht im Hauswirtschaftsworkshop einen Schlüsselanhänger.
Lukas aus Königsfeld näht im Hauswirtschaftsworkshop einen Schlüsselanhänger.

Angesichts der großen Resonanz auch aus den umliegenden Gemeinden und den positiv eingestellten Eltern, die die Atmosphäre an der Schule lobten, rechnet Westermann damit, dass die Anmeldezahlen ausreichen werden, um zwei Klassen mit jeweils 16 bis 20 Schülern anbieten zu können. "Kleine Klassen sind natürlich besser. So fallen leistungsschwache Schüler schneller auf." Westermann ist auch froh, dass das Bildungsangebot in St. Georgen sämtliche Schularten anbietet.

Nach dem die Schüler eine aufregende Nacht im Schulgebäude verbracht hatten, konnten sie am nächsten Morgen in verschiedenen Workshops die Schwerpunkte des Werkrealschulangebots in den Bereichen Hauswirtschaft und Technik, kennenlernen. Dabei durften die Viertklässler unter anderem einen Schlüsselanhänger nähen und ein Namensschild gestalten.

Am 21. und 22. März sind die Anmeldetermine für die weiterführenden Schulen für das kommende Schuljahr. Am heutigen Samstag stellt sich das Thomas-Strittmatter-Gymnasium ab 9.30 Uhr vor. Am kommenden Freitag ist um 17 Uhr Tag der offenen Tür an der Realschule.