Die Freibadsaison am Klosterweiher ist eröffnet. Am Samstag stürzten sich die ersten Wagemutigen in die erfrischenden Fluten des Naturweihers. Am Ende dürften es rund 120 Anbadegäste gewesen sein. Bis September ist der Klosterweiher ab jetzt bei gutem Wetter täglich geöffnet.

Pünktlich um 13 Uhr gab Michael Racke, Vorsitzender der Ortsgruppe der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) den Startschuss. „Die Freibadsaison ist eröffnet“, rief er den am Ufer wartenden ersten Badegästen zu. Die stürzten sich anschließend mehr oder weniger enthusiastisch ins kühle Nass.

Ina Herfurth (von links), Ronald Richter und Karin Knobloch gehören in ihrer originellen Badekleidung jedes Jahr zu den ersten Badegästen am Klosterweiher.
Ina Herfurth (von links), Ronald Richter und Karin Knobloch gehören in ihrer originellen Badekleidung jedes Jahr zu den ersten Badegästen am Klosterweiher.

Die Vorgehensweise war vielfältig. Vom zaghaften Erst-einmal-den-Fuß-ins-Wasser-stecken über das vorsichtige Herantasten an die Bauchnabelgrenze bis zum beherzten Sprung vom Ufer suchte jeder die für ihn passende Strategie, möglichst vorteilhaft ins Wasser zu gleiten. Zu den treuen Gästen – nicht nur beim Anbaden – zählten Ina Herfurth, Ronald Richter und Karin Knobloch von der losen Gruppierung Stammfisch. Wie jedes Jahr zogen sie die Blicke der übrigen Besucher wegen ihrer originellen geringelten Badekleidung auf sich, die an die Bademode der 1920er Jahre erinnerte. „Wir sind auch treue Gäste und Dauerkarteninhaber“,

Allzu lange hielten es die meisten Schwimmer ohnehin nicht aus. Bei 15 Grad Wasser- und nicht wesentlich höherer Lufttemperatur gehörte schon eine gehörige Portion Mut dazu, in den Klosterweiher einzutauchen. Dafür waren den Schwimmern der Respekt und die Anerkennung derer sicher, die in warmer Kleidung verpackt das Spektakel vom Ufer aus beobachteten.

Erst mal Zehenprobe machen. Günter Fleig testet die Wassertemperatur.
Erst mal Zehenprobe machen. Günter Fleig testet die Wassertemperatur.

Für die Mutigen lohnte sich der Sprung in den Weiher allemal. Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde, auf der die Wassertemperatur vermerkt war, sowie ein von einer Langenschiltacher Druckerei gesponsertes Anbade-T-Shirt. Jeder Erwachsene konnte sich anschließend zudem mit einem Schnaps aufwärmen, Kinder bekamen einen Lolly.

 

Öffnungszeiten

Der Klosterweiher ist bei guter Witterung im Mai und Juni ab sofort täglich von 13 bis 19 Uhr, von Juli bis September täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 1,80 Euro, für Kinder und Jugendliche 1,20 Euro. Kinder unter sechs Jahren sind frei. (spr)