In weniger als einer Woche wird in St. Georgen das Kinderferienprogramm beginnen. Es wird das letzte Mal sein, dass es von Klaus Knöpfle geleitet wird. Organisiert hat der Jugenhaus-Chef es 37 Jahre lang. Mehrere Generation heranwachsender Bergstädter hatten ihren Spaß daran.

Das Programm findet seit jener nach der dritten Ferienwoche statt. Ein altes Überbleibsel aus mittlerweile vergangenen Industrietagen. Früher waren die Betriebsferien der Unternehmen üblicherweise in den ersten Ferienwochen. Aufgeteilt ist das Ferienprogramm wie jedes Jahr in solche Veranstaltungen, für die man sich anmelden muss und für andere, die spontan besucht werden können.

  • Kinderkino zum Auftakt: Der Start ist kommenden Montag, 20 August, mit einem Kinderkino-Nachmittag im Jugendhaus. Gezeigt wird ab 14 Uhr „Ferdinand – geht stierisch ab!“. Einen Tag später, gleiche Uhrzeit, gleicher Ort, wird ein Hand- und Fußpainting angeboten. Hierzu müssen alte Klamotten mitgebracht werden. Am Tag darauf dürfen die Kinder im Jugendhaus, wieder um 14 Uhr, kreativ werden. Selbstgemacht werden Straßenmalkreide, Seifenblasen und Lavendelmännchen. Den Abschluss der ersten Woche machen die Kinderdisco am Donnerstag, 23. August, um 14 Uhr im Jugendhaus und das Modellbahnrennen einen Tag später zur selben Uhrzeit. Anmeldung und Training hierfür beginnen um 10 Uhr.
  • Echter Klassiker in Woche zwei: Die zweite Woche des Ferienprogramms startet am Montag, 27. August, um 14 Uhr mit einer Veranstaltung rund um das Thema Smoothies, dazu wird auch das passende Glas kreiert. Dieser Programmpunkt ist bereits ausgebucht. Ebenfalls anmelden muss man sich für das Bauen eines Cajons mit Willy Renner am Dienstag um 13 Uhr. Der Kostenpunkt liegt bei 25 Euro, die Cajon darf man anschließend mit nach Hause nehmen. Tags darauf gibt es wieder einen Kreativnachmittag um 14 Uhr im Jugendhaus. Für den Programmpunkt „Spaß mit Hunden“ am Donnerstag, 30. August, muss man sich ebenfalls anmelden. Es geht um den richtigen Umgang mit Hunden – Anmeldung notwendig. Ein echter Klassiker ist der Freitagsprogrammpunkt: die Juxolympiade. Sie findet um 14 Uhr statt. Start ist am Jugendhaus.
  • Verein stellt sich vor: Zu Beginn der letzten Woche stellt sich der Schützenverein vor. Am Montag, 3. September, ab 13 Uhr am Bahnhof, dürfen die Kinder unter anderem Bogenschießen üben. Auch diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Mit dem Zirkus Pepperoni können die Kinder vier Tage lang, von Montag bis Donnerstag jeweils 9.30 Uhr bis 12 Uhr und 13 Uhr bis 15.30 Uhr, üben und sich am Freitag dann um 14 Uhr auf dem Marktplatz als Artisten präsentieren. Die Teilnahme kostet 16 Euro, Anmeldung ist notwendig. Ein Cajon-Workshop steht am Dienstag, 4. September, um 14 Uhr auf dem Plan. Er ist kostenlos, allerdings ist auch hier eine Anmeldung notwendig. Einen Tag später findet um 14 Uhr ein Minigolf-Turnier auf der Anlage unterhalb des Stadtgartens statt. Am Donnerstag ist eine Tagesausfahrt zur Berufsfeuerwehr Freiburg und auf den Mundenhof, ein Tier-Natur-Erlebnispark, im Angebot. Sie kostet acht Euro, Anmeldung ist notwendig. Treffpunkt zur Busfahrt ist an der Robert-Gerwig-Schule.
  • Anmeldung und Ort: Die meisten Veranstaltungen finden im Jugendhaus in der Straße „Am Sommerrain 51“ statt. Anmeldungen sind, falls für die Veranstaltung notwendig, im Rathaus bis einschließlich Donnerstag, 16. August, möglich. Dort muss auch die Anmeldegebühr bezahlt werden.