Die EGT warnt vor Betrügern, die sich Zutritt zu den Wohnungen von EGT-Kunden verschaffen, indem sie behaupten, das Netz der EGT würde von den Stadtwerken Villingen-Schwenningen übernommen, um so unbemerkt Strom- und Gasverträge eines dritten Anbieters abzuschließen.

Mit dieser Masche sollen die Betrüger in St. Georgen, Furtwangen und Triberg an die Daten der Kunden gelangt sein. Die EGT stellt in einer Mitteilung klar, dass das Netz nicht übernommen wird. Auch die Stadtwerke Villingen-Schwenningen haben sich in einer Mitteilung von diesem Vorgehen distanziert. Bei unbekannten Vertretern sollen sich, so rät die EGT, Kunden an der Haustür immer den Dienstausweis vorgezeigt lassen und auf keinen Fall Zählernummer oder Kontonummer herausgeben.

Wer bereits auf die Masche hereingefallen ist, kann den Vertrag innerhalb von 14 Tagen widerrufen. Der EGT Kundenservice hilft Betroffenen unter der Telefonnummer 07722 918 100 weiter.