Bergstadtsommer und Obi Jenne gehören irgendwie zusammen. Nicht wegen der verwandtschaftlichen Beziehung durch Ehefrau Gesa Dönneweg, sondern durch sein Markenzeichen, wie er seit zehn Jahren mit seiner Band „Soul Diamonds“ Musik vom Feinsten interpretiert und bietet. Im seinem Gefolge befinden sich hochkarätige Musiker, welche die Bühne zum Beben bringen. Das Publikum, altersmäßig gut durchmischt, hat eine hoch angesiedelte Erwartungshaltung, sobald Jenne den Takt anzählt und die ersten Akkorde im Forum am Bahnhof (FAB) förmlich durch den Raum schießen. Das ist die Musik, welche das Publikum erwartet. Alle Musiker sind mit ihrem Instrument absolut im Einklang und in geordneter Reihenfolge Solisten, deren Spielfreude mehr als überschwappt. Wenn Libor Sima sein Sopransaxophon anbläst, müssen sich die Zuhörer auf eine nicht allzu oft zu hörende Spielweise einstellen. Es ist so, als ob er mit seinem Instrument im dauerhaften Dialog stünde. Wenn dann daneben Axel Schlosser mit der Trompete übernimmt, kommt Stimmung ins FAB.

Von der besten Seite zeigen sich die Soul Diamonds im FAB. Im Bild von links, Axel Schlosser, Uli Röser, Eva Leticia Padilla und Benni Jud. Bild: Werner Müller
Von der besten Seite zeigen sich die Soul Diamonds im FAB. Im Bild von links, Axel Schlosser, Uli Röser, Eva Leticia Padilla und Benni Jud. Bild: Werner Müller | Bild: Werner Mueller 78112 St.Georgen

Doch die Stimmung hat auch einen Namen: Eva Leticia Padilla, Sängerin der Formation. Sie beherrscht die kräftige Tonlage genauso wie leisere Lagenn und ihr Gesang gibt dem Ensemble das gewisse Etwas. Es gibt mit dem Posaunisten Uli Röser einen in St. Georgen ebenso bekannten Musiker, der immer wieder mit der Porsche Big Band in der Bergstadt gastiert. Für den Betrachter wird es schwierig zu erkennen, wie gefühlvoll und präzise er sein tonangebendes Instrument spielt. An den Keyboards steht Robert Kesternich. Ihm gelingen glanzvolle Effekte, die so unverhofft erklingen, wie sie auch wieder im Raum entschwinden. Es ist nicht ganz klar, ob Benni Jud den E-Bass als fünfsaitigen Bass oder als Gitarre in hohen Tonlagen spielt. Jedenfalls erzeugt er seltenste Tonkombinationen, die aufhorchen lassen. Am Schlagzeug wirkt Obi Jenne. Sein Spiel, sein Ideenreichtum am Instrument lassen keinen ungerührt. Er rockt das FAB. Das Publikum beginnt zu tanzen, und es ist eben genau diese besondere Mischung, die das Konzert unvergesslich werden lässt.

Von der besten Seite zeigen sich die Soul Diamonds im FAB. Im Bild von links, Libor Sima, Axel Schlosser, Eva Leticia Padilla, Uli Röser und Benni Jud. Bild: Werner Müller
Von der besten Seite zeigen sich die Soul Diamonds im FAB. Im Bild von links, Libor Sima, Axel Schlosser, Eva Leticia Padilla, Uli Röser und Benni Jud. Bild: Werner Müller | Bild: Werner Mueller 78112 St.Georgen
Obi Jenne am Schlagzeug gibt den Takt an. Sein Spiel bringt Stimmung ins orum am Bahnhof. Bild: Werner Müller
Obi Jenne am Schlagzeug gibt den Takt an. Sein Spiel bringt Stimmung ins orum am Bahnhof. Bild: Werner Müller | Bild: Werner Mueller 78112 St.Georgen
Als Meister des Sopransxophons erweist sich Tibor Sima im Forum am Bahnhof. Daneben Axel Schlosser und Uli Röser. Bild: Werner Müller
Als Meister des Sopransxophons erweist sich Tibor Sima im Forum am Bahnhof. Daneben Axel Schlosser und Uli Röser. Bild: Werner Müller | Bild: Werner Mueller 78112 St.Georgen