Kulinarisch, kulturell und finanziell war der Benefizabend im Forum am Bahnhof ein voller Erfolg. Die Gäste durften ein hervorragendes Menü genießen und dem Genuss erstklassiger Tanzmusik beiwohnen. Die Brieftaschen bei den Gästen saßen locker. Am Ende brachte der Abend 5000 Euro für die Rehaklinik Katharinenhöhe in Schönwald. 

Die Besucher entdecken beim Benefizabend zu Gunsten der Katharinenhöhe im Forum am Bahnhof schnell die Tanzfläche für sich und bewegen sich zu Swing, Tango, Foxtrott und Walzer.
Die Besucher entdecken beim Benefizabend zu Gunsten der Katharinenhöhe im Forum am Bahnhof schnell die Tanzfläche für sich und bewegen sich zu Swing, Tango, Foxtrott und Walzer. | Bild: Sprich, Roland

Die rund 120 Gäste hatten sich für den Gala-Abend ordentlich herausgeputzt. Die Herren in feinem Zwirn und gegeltem Seitenscheitel, die Damen aufgehübscht im Charleston-Kostüm, mit Federboa um den Hals und onduliertem Haar – schon das Outfit der Gäste ließ den Geist der 1920er- und 30er-Jahre im Technikmuseum spüren. Den Zeitsprung 100 Jahre zurück perfekt machte dazu das Cotton Club Swing Orchestra. Die Formation sorgte mit ihrer Musik für die optimale Jazzclub- und Ballatmosphäre. Die Hits von damals stammten von den Stars von damals wie Marlene Dietrich, Ilse Werner, Heinz Rühmann und Hans Albers. Das Orchester unter der musikalischen Leitung von Oliver Albrecht servierte einen stimmigen Cocktail aus Swing, Foxtrott, Tango und Walzer. Es dauerte nicht lange, bis die ersten Gäste noch vor der Vorspeise die Tanzfläche für sich entdeckten.

Das Cotton Club Swing Orchestra sorgt beim Konzert im Technikmuseum für beswingte Stunden.
Das Cotton Club Swing Orchestra sorgt beim Konzert im Technikmuseum für beswingte Stunden. | Bild: Sprich, Roland

Nach dem musikalischen Vorgeschmack auf das, was der Abend musikalisch bringen wird, servierte die Küche den kulinarischen Vorboten eines Vier-Gänge-Menüs: Feldsalat mit geräucherter Entenbrust. Abwechselnd mit musikalischen Einlagen folgten Kalbsmedaillon unter der Brioche-Senfkruste mit Schupfnüdele und Ofengemüse und zum Abschluss Ofenschlupfer mit Bratapfelragout und Vanillesoße. Für den Gaumenschmaus sorgte das Cateringunternehmen Aroma.

Die Gäste bekommen beim Benefizabend ein schmackhaftes Vier-Gänge-Menüe kredenzt. Bilder: Roland Sprich
Die Gäste bekommen beim Benefizabend ein schmackhaftes Vier-Gänge-Menüe kredenzt. Bilder: Roland Sprich | Bild: Sprich, Roland

Neben den kulinarischen Genüssen, die durch das Cotton Club Swing Orchestra verstärkt wurden, war es an der Zeit, auf den eigentlichen Zweck des Unterhaltungsabend aufmerksam zu machen. Die Gäste hatten mit ihrer Eintrittskarte bereits einen Spendenbetrag eingelöst. Der durfte jedoch nach eigenem Ermessen und ohne Limit nach oben fröhlich aufgestockt werden, wovon die Besucher auch regen Gebrauch machten. Aufgestockt wurde die Summe von einigen Unternehmen und Privatleuten. Und so konnte Susanne Wisser vom Technikmuseum Ilona Kollum, Verwaltungsleiterin bei der Katharinenhöhe, einen Scheck mit der vorläufigen Summe von 5000 Euro überreichen. „Es war toll, dass so viel Geld zusammen gekommen ist. Und wahrscheinlich wird es noch mehr, weil die Gäste auch noch Spenden überweisen können“, so Susanne Wisser.

Der Blick auf das Stundenglas zeigte, dass der Abend sehr weit fortgeschritten war, als die Musiker ihre Instrumente nach mehreren Zugaben endgültig einpackten und ein beseeltes Publikum zurück ließen.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.