Das Stadtfest am Wochenende war eine gelungene Veranstaltung. Ohne besondere Höhen, aber auch ohne Tiefen. Kurzum, es war wie immer. Ändere niemals ein funktionierendes System. Diesen weisen Rat aus der Computerbranche beherzigt offenbar auch die Stadtfestgemeinschaft, die das Fest organisiert. In der Vergangenheit wurden immer wieder Stimmen laut, dem Fest eine neue Struktur zu verpassen, um wieder mehr Besucher anzulocken, die, ebenso wie die teilnehmenden Vereine, zuletzt rückläufig waren. Am Wochenende knüpfte das Stadtfest an frühere Zeiten an. Die Besucher kamen so zahlreich zum Fest wie lange nicht. Woran lags? Vielleicht am Wetter? Oder an der Partyband auf dem Marktplatz, die ein Repertoire hatte wie das Sortiment eines Tante-Emma-Ladens und für jeden Geschmack etwas dabei hatte? Auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, was den besonderen Stadtfestgeist ausmacht, gab es genau eine übereinstimmende Antwort: "Man trifft hier Menschen, die man sonst das ganze Jahr über nicht trifft." Genau das macht das St. Georgener Stadtfest aus.