In der Wohnung von Christin Lehmann laufen die letzten Vorbereitungen für das Wochenende auf Hochtouren, denn am Freitag feiert ein ganz besonderer Weihnachtsmarkt seine Premiere. Kurz hinter der Gemarkungsgrenze findet unter dem beleuchteten "Stöcklewald-Turm" erstmals ein Weihnachtsmarkt statt. Das Motto des regional-kulinarischen Marktes lautet "100 Prozent regional". Bis Freitag bleibt da für die Produzentin aus Langenschiltach viel Arbeit, um ihre Produkte für den Verkauf vorzubereiten.

Christin Lehmann ist Gründerin ihrer eigenen Marke "Landmädchen" und verkauft selbstgemachte Produkte. "Ich habe Landmädchen erst Anfang des Jahres ins Leben gerufen und alles, bis hin zu Logo und Blog, selbst entwickelt und aufgebaut", erklärt Lehmann. In ihrem Sortiment bietet sie Produkte aus ihrem eigenen Garten an: "Ich sammle Kräuter und essbare Blüten aus meinem Garten. Die trockne ich und mache daraus Tee, den ich dann verkaufe." Außerdem gehören Produkte wie Badesalze und Peelings zu ihrem Sortiment.

Die 31-Jährige bietet ihre Produkte sonst an einem Stand am Getränkemarkt Lauble oder vor dem Blumengeschäft Blattwerk an. Für den Weihnachtsmarkt am Stöcklewaldturm hat die Inhaberin ihr Angebot sogar noch vergrößert. Zusätzlich bietet sie am Wochenende auch Bratapfelmarmelade und Karamelllikör an: "Der Kunsthandwerkermarkt hat gezeigt, dass dich die Leute für regionale Produkte interessieren. Zu dem Markt am Wochenende werden aber wahrscheinlich noch deutlich mehr Besucher kommen, denn der Stöcklewaldturm ist ein tolles Ausflugsziel.

" An dem neuen Weihnachtsmarkt reizt die Produzentin besonders die einzigartige Atmosphäre. "Die Hütten unter dem beleuchteten Turm sorgen für eine einmalige Stimmung. Das hat man im vergangenen Jahr gesehen, als die Fläche für die Bewirtung der Gaststätte beleuchtet wurde. So entstand die Idee für den diesjährigen Weihnachtsmarkt."

Das Landmädchen ist für Lehmann viel mehr als ein Hobby. Gemeinsam mit einem befreundeten Koch stellt sie alle Lebensmittel in der Küche des Wintergartens selbst her: "Für diese Arbeit braucht man eine richtig große Küche", erklärt Lehmann. Bis zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes will sie ihre Waren noch liebevoll für die Kunden verpacken. Doch im Unterschied zu anderen Märkten haben die Händler viel weniger Stress, da die Hütten vom Schwarzwaldverein komplett vorbereitet und eingerichtet werden. "Wir können die Hütten nach unseren eigenen Vorstellungen einrichten", freut sich die Langenschiltacherin. Insgesamt warten auf dem Weihnachtsmarkt 17 geschmückte Hütten auf die Besucher.

Es weihnachtet um den Stöcklewaldturm

  • Die Idee: Die Vielfalt der heimischen Landschaft im Ferienland Schwarzwald spiegelt sich erstmals bei einem Weihnachtsmarkt um den Stöcklewaldturm wider. Zwischen weihnachtlich geschmückten und beleuchteten Bäumen erhalten lokale und regionale Produzenten eine Plattform, um ihre saisonalen und regionalen Köstlichkeiten in vorweihnachtlicher Atmosphäre anzubieten. Veranstaltungsort sind auch das Wanderheim und die Vesperstube am Stöcklewaldturm.
  • Die Musik: Für die richtige Stimmung wird die aus Hardt stammende Sängerin Jenny Bright sorgen, die am Samstag zwischen 17.30 und 18 Uhr sowie von 19 bis 19.30 Uhr bekannte Weihnachtslieder sowie eigene Songs präsentieren wird.
  • Die Aussteller: Produzenten aus St. Georgen sind neben Christin Lehmann Daniela Günter (Adventsgestecke, Kinderdecken, Linzertorten, Gebäck), Barbara Hanke (Honig, Bienenwachskerzen, Geschenkartikel, Holzfiguren, Stirnbänder), Elisabeth Nohl (Handgestickte Socken, Stoffherzen, Holzdeko), Niels und Arne Wohlgemuth Spirituosen, Gelee, Korn) und Vera Stumpp (Schnapsbrettle, Nagelbilder, Weihnachtskarten)
  • Zeiten und Parken: Der Weihnachtsmarkt am Stöcklewaldturm findet am Freitag, 24. November, von 17 bis 22 Uhr und am Samstag, 25. November, von 11 bis 22 Uhr statt. Er ist nur mit einem Fußmarsch erreichbar. Parkplätze befinden sich direkt an der K 5728/ Geutschestraße. Die Wegstrecke zum Stöcklewaldturm beträgt rund 600 Meter (lsc).