Stark betrunken war am Samstagabend ein 29 Jahre alter Autofahrer auf der Landstraße 177 unterwegs. Laut Polizei fuhr er in Richtung Bundesstraße 33 und benutzte dabei die gesamte Fahrbahn, sodass ein entgegenkommender Autofahrer ausweichen musste.

Danach fuhr der 29-Jährige über eine Verkehrsinsel, wodurch das Fahrzeug beschädigt wurde. Als die Polizei an der Unfallstelle eintraf, war der Beschuldigte gerade damit beschäftigt sein Fahrzeug wieder flott zu machen. Beim Alkotest blies der 29-Jährige über zwei Promille.

Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem durfte er den Führerschein an Ort und Stelle an die Beamten abgeben. Verletzt wurde niemand.