"Um diese Jahreszeit sind wir die Einzigen. Im Juni und Juli gibt es viele anderen Feste", fand Rektor Jörg Westermann den herbstlichen Termin ideal. Zwar war die Zeitspanne vom Beginn des neuen Schuljahres bis zum Schulfest knapp bemessen, als leidenschaftlicher Organisator aber eher eine Herausforderung für Jörg Westermann. Außerdem war allen Akteuren des Festes anzumerken, dass sie nach fünf Jahren Pause einfach riesige Lust auf ihr Schulfest hatten.

Ob in der Sonnenblumenwerkstatt oder auf der Slackline, beim Lebkuchenherz gestalten oder beim Eltern-Kinder-Basteln: Für jedes Talent fand sich eine Beschäftigung. Großer Andrang herrschte beim Klassiker Kinderschminken und das bewährte Dosenwerfen fand seine Anhänger. Auf Stellwänden präsentierten sich die Berufsorientierung, die Schülerfirma und das Leseprojekt mit seinen künstlerischen Illustrationen. Der Schulchor, musikalisch begleitet von Silke Schwinghammer und Eva-Maria Keiler, erfreute die Besucher durch seinen unbeschwerten Auftritt. Die Schulsanitäter gewährten einen Einblick in ihre Ausbildung und bei den Aufführungen kamen die Theaterprojekte nochmals zu Ehren.

Die Schüler und ihre Lehrer punkteten nicht nur mit den Mitmach-Angeboten, sondern auch mit den Bewirtungen. Selbst gemixte Cocktails in schillernden Farben fanden genau ihren Absatz wie die Grillwürste, Pommes und die türkischen Köfte, die es als Burgerversion gab. Mit einer witzigen Idee hielt der Förderverein die Tombola attraktiv. Wer 20 Nieten vorweisen konnte, nahm an einer letzten Verlosungsaktion teil. Der Erlös des Schulfestes wird dem Förderverein und damit der Schule zu Gute kommen.
 

Die Organisatoren

Bei Rektor Jörg Westermann und den Lehrerinnen Silke Schwinghammer, Bärbel Riege und Gabi Hutt liefen alle Fäden in der Schulfestorganisation zusammen. Sie behielten den Überblick auf die vielen kreativen und sportlichen Angebote und über die unterschiedlichen Bewirtungen. Und das obwohl, wie Jörg Westermann erklärte, viele Dinge in kurzen Gesprächen zwischen Tür und Angel in den letzten vier Wochen geklärt wurden. Das Schulfest der Robert-Gerwig-Schule startete mit einer Feierstunde anlässlich des 20 jährigen Bestehens des Fördervereins. Über den Festakt werden wir noch berichten. (rib)

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €