Groß ist die Freude beim Verein Puppen- und Theaterbühne. Beim großen Vereinswettbewerb von SÜDKURIER und Sparkasse Schwarzwald-Baar hat der Verein 500 Euro für die dringend notwendige Renovierung der Bühne im Theater im Deutschen Haus bekommen. Derweil sind die Bauarbeiten voll im Gange. Und die eine oder andere Entdeckung haben die Helfer auch schon gemacht.

Verschnaufpause für die Scheinwerfer, die ansonsten die Akteure auf der Bühne ins rechte Licht setzen.
Verschnaufpause für die Scheinwerfer, die ansonsten die Akteure auf der Bühne ins rechte Licht setzen. | Bild: Roland Sprich

Zuerst wurde die Bühne komplett entkernt. „Wir haben die Nebenbühnen freigelegt, Traversen, an denen die Bühnentechnik hängt, abmontiert, die Vorhänge abgehängt und die alte Bühnentechnik entfernt, die man leider nicht mehr verwenden konnte“, zählt Vorsitzender Helmar Scholz auf.

Ungeahnte Entdeckungen unter dem Bühnenboden

Nur das Gerippe ist noch übrig. Rechts ist der Abgang zu einem ehemaligen Souffleurkasten zu sehen.
Nur das Gerippe ist noch übrig. Rechts ist der Abgang zu einem ehemaligen Souffleurkasten zu sehen. | Bild: Roland Sprich

Zusammen mit Vereinsmitglied Jörg Westermann koordiniert er die Bauarbeiten und legt auch selbst kräftig mit Hand an. Etwa bei der Entfernung der alten Dielenbretter. Was sie darunter entdeckten, ließ die Theatermacher staunen. „Es kamen mehrere Abgänge zum darunter liegenden Raum zum Vorschein“, sagt Helmar Scholz. Diese wurden offenbar bei früheren Umbauarbeiten stillgelegt. Auch der Zugang zu einem ehemaligen Souffleurkasten ist unter den alten Bühnenbrettern verborgen gewesen.

Arbeiten sind dem Zeitplan voraus

Vor dem Theater steht ein großer, gut gefüllter Abfallcontainer, der von den bisher erledigten Arbeiten zeugt. „Wir sind im Zeitplan voraus“, sagt Helmar Scholz. In den Anfangstagen waren bis zu zehn Helfer täglich im Einsatz. Unterstützt wurden die Mitglieder des Theaters dabei tatkräftig von Mitgliedern der Narrenzunft. Weitere Helfer haben sich anderweitig eingebracht und beispielsweise die Arbeitsteams mit Vesper versorgt.

Wo sonst Künstler auftreten, ist derzeit große Baustelle. Das Theater im Deutschen Haus wird grundlegend saniert.
Wo sonst Künstler auftreten, ist derzeit große Baustelle. Das Theater im Deutschen Haus wird grundlegend saniert. | Bild: Roland Sprich

Nachdem auch die alten elektrischen Leitungen entfernt wurden, konnte bereits mit dem Aufbau der Elektrik begonnen werden. „Die Strippenzieher waren schon da, ich denke, dass gut ein Kilometer Audio- und Stromkabel neu verlegt werden wird.“ Danach wird ein Zimmermann die neuen Dielenbretter verlegen. Anschließend wird die Bühnentechnik wieder montiert.

Gesamtkosten 16 000 Euro

Die Kosten für das Gesamtprojekt belaufen sich auf rund 16 000 Euro. Einen großen Teil dafür hat das Theater durch eine Spendenaktion zusammen bekommen. „Es haben sehr viele Besucher gespendet“, sagt Scholz. Besonders gefreut haben sich die Theatermacher, dass sie beim großen Vereinswettbewerb am Montag zusätzliche 500 Euro erhalten haben, mit denen sie bei der Planung nicht rechnen konnten. „Davon können wir uns vielleicht noch etwas Zusätzliches beschaffen, das im ursprünglichen Budget nicht vorgesehen war“ wie beispielsweise eine neue Befestigung des Bühnenvorhangs.