Als Macher der erfolgreichen Bergstadtgeschichten hat sich Rainer Jörger einen Namen gemacht. Jetzt kommt der Journalist und Filmemacher erneut nach St. Georgen. Am Samstag und Sonntag, 13. und 14. Oktober, präsentiert er gemeinsam mit dem Ferienland Schwarzwald die Multimedia-Show "Abenteuer Ferienland 2.0".

Für die zweite Auflage der Multimediashow über das Ferienland Schwarzwald besuchte Rainer Jörger erneut interessante Menschen mit spannenden Berufen und außergewöhnlichen Hobbys in den Ferienlandgemeinden St. Georgen, Schonach, Schönwald und Furtwangen. Entstanden sind beeindruckende Filmportraits, die einen Einblick in das geben, was ansonsten oft im Verborgenen stattfindet. So gibt es unter anderem Beiträge über einen vielfach ausgezeichneten Schlittenhundefahrer, einen Holzbildhauer, und es wird das Geheimnis der Herstellung von Fasnachtsmäskle verraten. Außerdem wird gezeigt, dass das Leben manchmal eben doch ein Pony- oder besser Pferdehof ist und wie einer der letzten Bäcker in der Region noch traditionelle Backkunst pflegt.

Auch aus St. Georgen sind etliche Protagonisten mit dabei. So beobachtet Rainer Jörger mit der Kamera unter anderem die Herstellung von echtem Schwarzwälder Schinken nach alter Tradition bei der Metzgerei Rieckmann und stellt eines der jüngsten politischen Gremien im Schwarzwald-Baar-Kreis vor, den Jugendgemeinderat. Außerdem gibt es einen Beitrag über das Theater im Deutschen Haus.

Neben den Einblicken in Berufe und Hobbys gibt es auch eine kulinarische Reise durch das Ferienland. Von Fisch über Wild und Pastagerichten bis zur berühmtesten Schwarzwälder Spezialität stellen verschiedene Restaurants ihre Lieblingsrezepte vor. Aus St. Georgen ist das Restaurant "Kippys" mit dabei.

Mit "Abenteuer Ferienland" soll nicht nur Feriengästen Appetit auf die Region gemacht werden. Auch und vor allem sollen die Einheimischen sehen, von welcher Vielfalt sie umgeben sind. Ferienland-Geschäftsführer Julian Schmitz erläutert das Konzept von "Abenteuer Ferienland 2.0" noch präziser. "Wir möchten allen, die hier leben, ihre Heimat noch ein Stück näher bringen und aufzeigen, wer hier lebt und wirkt. Oft entsteht der Eindruck, dass sich Tourismus nur an Feriengäste richtet. Dabei sind Infrastruktur, Landschaft, kulturelles und sportliches Angebot auch für die heimischen Menschen gemacht. Tourismus und die eigene Lebensqualität sind eng miteinander verknüpft. Was gibt es Schöneres, als in einer touristisch reizvollen Region zu leben? Wenn die Binsenweisheit 'Leben, wo andere Urlaub machen' nicht immer und überall zutrifft – im Abenteuer Ferienland tut sie es. Das wollen wir bei dieser Show zeigen."

Musikalisch begleitet wird die Show von den "Wombats". Für das leibliche Wohl sorgen die Landfrauen Schonach/ Schönwald und St. Georgen mit Schwarzwälder Spezialitäten.