St. Georgen

St. Georgen
Quelle: Roland Sprich
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Große Freude und Motivation für die nächste Runde Neuschnee. Der stellvertretende Bauhofleiter Jürgen Herrmann (zweiter von links) nimmt die Geschenkgutscheine für die Mitarbeiter des Winterdienstes entgegen, die der HGV gestiftet hat. Von links Claudius Fichter, Sabine Günter und Guido Eichenlaub. Bild: Roland Sprich
St. Georgen Ein dickes Dankeschön statt ständig böses Gemecker
Die Schneeräum-Mannschaft von St. Georgen musste viele üble Beleidigungen und Drohungen einstecken. Da tun Zeichen der Verbundenheit gut.
St. Georgen Frank Bonath und Michael Rieger tauschen sich aus – Und darüber haben sie gesprochen
FDP-Landtagskandidat und Bürgermeister reden online über Perspektiven für Automobilzulieferer, Staatsfinanzen und Verkehrswege
Schwarzwald-Baar-Kreis Angst vor der öden Innenstadt nach Corona? Viele Geschäfte haben es schon jetzt schwer
BaWü-Check, Teil 3: Wie es mit dem Handel nach der Pandemie weitergeht. Viele Händler im Schwarzwald-Baar-Kreis versuchen, mit ihren Kunden in Kontakt zu bleiben, um sie nicht an die Internet-Giganten zu verlieren.
Schwarzwald-Baar-Kreis Die Corona-Zahlen für den Kreis: Zahl der Todesopfer steigt auf jetzt 134, damit sterben binnen eines Tages sechs Menschen an oder mit Covid-19
Die Zahl der aktuell infizierten Menschen sinkt weiter und liegt aktuell bei 253, die Inzidenzzahl bleibt unverändert hoch bei 151.
Im Klinikum Donaueschingen werden aktuell 68 Corona-Patienten behandelt.
St. Georgen System überlastet: Schulen kämpfen zum Start nach den Ferien mit der Technik
  • Lernplattformen bereiten Probleme
  • Nur Abschlussschüler und Notbetreuung vor Ort
Die Gänge der Robert-Gerwig-Schule bleiben nach Ferienbeginn weitgehend leer, wie hier auf einem Archivbild. Nur die Hälfte der Abschlussschüler ist für Präsenzunterricht vor Ort.
St. Georgen Videobotschaft von Bürgermeister Rieger und vielen Vertretern des öffentlichen Lebens soll den Bürgern Mut machen
Ein Neujahrsempfang in der gewohnten Form ist wegen Corona nicht durchführbar, so überlegt sich die Stadt St. Georgen eine digitale Alternative, Michael Rieger dankt den Bürgern für das Miteinander in der Corona-Pandemie
Eine voll besetzte Stadthalle ist aufgrund der Corona-Beschränkungen derzeit nicht möglich. Die Stadtverwaltung hat dennoch einen Weg gefunden, um den Bürgern Neujahrsgrüße zu übermitteln.
Schwarzwald-Baar Der Mobilfunk-Ausbau läuft: Ohne das 5G-Netz ist die Fabrik der Zukunft gar nicht vorstellbar
Der neue Mobilfunkstandard wird auch im Schwarzwald-Baar-Kreis derzeit ausgebaut. Die Unternehmen setzen viel Hoffnung darauf, wie der Geschäftsführer von J.G. Weisser deutlich macht. Nur mit 5G sind Zukunftstechnologien überhaupt möglich.
Über die konkreten Standort von 5G-Anlagen machen die Telekommunikationskonzerne keine Angaben, hier der Mobilfunkmast auf dem Villinger Hubenloch. Der Ausbau des neuen Standards wird auch im Kreis vorangetrieben. Bild: Jochen Hahne
St. Georgen Schulschließung: Aus den Ferien in den Fernunterricht
  • Schulen organisieren Betrieb für nächste Woche
  • Regeln unterscheiden sich nach Schulart in Details
„Durchgang verboten“: Nur wenige Schüler werden nach den Ferien ins Bildungszentrum zurückkehren. Zu sehen ist ein Bild aus dem Vorjahr.
St. Georgen Händler über weiteren Lockdown: Wenigstens die Abholung ist bald wieder möglich
  • Fünf Ladeninhaber äußern sich zu den Maßnahmen
  • Fehlendes Weihnachtsgeschäft schmerzte sehr
Ein trister Anblick: Das Blumengeschäft „Blattwerk“, das wegen des Lockdowns geschlossen ist.
St. Georgen Anzeige wegen Ordnungswidrigkeit: 25-Jähriger driftet auf Firmenparkplatz in Johann-Georg-Weisser-Straße
Anwohner rufen die Polizei, nachdem der Mann mehrere Minuten auf den Parkplatz unterwegs war.
SÜDKURIER Online
St. Georgen Sternsingeraktion in St. Georgen ist gestartet, aber ohne Hausbesuche
Auch wenn die Sternsinger in diesem Jahr wegen Corona keine Hausbesuche machen können, so findet die Aktion zur Linderung der Not von Kindern weltweit dennoch statt. Wir verraten, wie Sie spenden können.
Schwarzwald-Baar Zwei Todesfälle und viele Neuinfektionen im Landkreis – Einschränkungen beim Bewegungsradius drohen allerdings noch nicht
Die Corona-Lage im Schwarzwald-Baar-Kreis bleibt weiter angespannt. Zwar ist in den vergangenen Tagen eine leichte Entspannung erkennbar, am Mittwoch wurden jedoch 94 Neuinfektionen zum Vortag gemeldet.
Viele Menschen lassen sich in VS vor Heiligabend an den Teststationen auf das Virus testen.
Oberkirnach So geht Winterspaß trotz Virus: Exklusive Skilift-Vermietung stößt auf enormes Interesse
  • Anlagen in Oberkirnach sind für sehr viele Termine schon ausgebucht
  • Kleine Lockerungen könnten aus Sicht der Betriebe die hohen Preise dämpfen
  • Wildrodler auf den offiziellen Skipisten bereiten Sorgen
Roland Fichter vom Schlossberglift reicht seinen Kunden den Liftbügel. Seit bekannt wurde, dass die Skilifte in Oberkirnach größtenteils für Einzelbuchungen geöffnet sind, stehen Telefon und Lifte nicht mehr still.
St. Georgen E-Netz macht St. Georgen mobiler: Wie ein großes Funkloch kleiner wurde
Zurückgeblättert: Handy-Netzwerk wird vor 25 Jahren erweitert und eine Lücke für den Mobilfunk geschlossen
Eine bald bessere Anbindung an das Mobilfunknetz signalisiert die E-Plus-Mobilfunkzentrale im SÜDKU-RIER vom Januar 1996. Außerdem wird das Tarifgebaren der Telekom aufs Korn genommen. Bild: Renate Bökenkamp
Schramberg Nach Insolvenzantrag: AER Travel Holding und Comtravo übernehmen Mehrzahl der Bühler-Reisebüros
Knapp die Hälfte der 220 Mitarbeiter werden nicht mehr beschäftigt. Für sie soll eine Übernahme bei anderen Unternehmen geprüft werden.
Einige der Filialen von Reisebüro Bühler werden übernommen. Unser Bild zeigt das Büro in Villingen, das ebenfalls weiterhin existieren wird.
St. Georgen Jahresrückblick 2020: Ungetrübter Badespaß im Klosterweiher in St. Georgen
Gutachter zeigt Probleme auf und beruhigt die Badegäste: Kein Grund zur Besorgnis
Ein Gutachten bestätigt: Für den Klosterweiher kommt langfristig nur eine aufwändige Sanierung in Betracht. Für Badegäste besteht jedoch keine Gefahr, dem Sprung ins erfrischende Nass des beliebten Badesees steht auch künftig nichts im Weg.  Bild: Roland Sprich
St. Georgen Blick auf 2021: Hier wird in diesem Jahr in St. Georgen investiert
  • Innenstadtsanierung beginnt mit „Rotem Löwen“
  • Am Marktplatz entsteht die neue Tiefgarageneinfahrt
  • Sanierung des Klosterweihers wird viel Geld kosten
  • Die Feuerwehr bekommt eine neue Drehleiter
„Roter Löwen“ kostet viel Geld: Die Sanierung des historischen Gebäudes ist der größte Kostenpunkt bei den Investitionen im St. Georgener Haushaltsplan und nicht ohne Kritiker. Die Sanierung kostet voraussichtlich rund fünf Millionen Euro, mehr als 50 Prozent sind durch Fördergelder abgedeckt. Die Visualisierung zeigt, wie das Gebäude mal aussehen soll. Für das Jahr 2021 sind aktuell 1,5 Millionen Euro für dieses Projekt eingeplant.
St. Georgen Gut oder schlecht geräumt? Der Bauhofleiter macht klar, wie sein Team arbeiten muss – und warum auch mal Schnee liegen bleibt
Alljährlich kommt die Diskussion auf. Die Stadt lobt den Bauhof und weist Kritik von sich. Trotzdem gibt es Bürger, die unzufrieden sind.
Wenn es stark schneit, so wie auf diesem Archivbild, sind die Räumfahrzeuge des Bauhofs im Dauereinsatz.
Landkreis & Umgebung
Furtwangen Sanierungsprojekt liefert schöne Überraschung fürs Furtwanger Stadtsäckel
  • Vorhaben am Otto-Hahn-Gymnasium wird erheblich billiger
  • 325  000 Euro statt geschätzter 750  000 Euro fällig
Billiger als gedacht wird die Sanierung des Otto-Hahn-Gymnasiums.
Schwarzwald-Baar-Kreis Darf mich mein Arbeitgeber zum Coronatest verpflichten? Die Antwort ist gar nicht so eindeutig
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hatte kürzlich die Impfpflicht für Pflegekräfte ins Spiel gebracht. Die kann es ohne gesetzliche Änderungen nicht geben. Wie aber sieht es mit einer Testpflicht aus? Der SÜDKURIER hat darüber mit der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg und dem Villinger Arbeitsrechtler Markus Heimburger gesprochen.
Das Impfen ist rechtlich gesehen ein Eingriff in die Unversehrtheit des Menschen. Eine Pflicht ist daher mit einigen rechtlichen Hürden verbunden. Wie aber sieht es mit dem Testen aus? Diese Frage ist nicht eindeutig zu klären.
Triberg Die Stadt Triberg sperrt das Wasserfall-Gebiet – Es liegt aber nicht an Eis und Schnee
Ein besonderes Naturschauspiel bietet der Triberger Wasserfall im Winter. Er ist derzeit jedoch komplett gesperrt.
Herrlich anzuschauen ist der Triberger Wasserfall im Winterkleid. Derzeit ist der Zugang aber gesperrt.
Villingen-Schwenningen Katholische Seelsorgeeinheit öffnet Kirchen – Evangelische Gottesdienste weiterhin „nur“ Online
Die katholische Kirche bietet im Januar wieder Gottesdienste an. Die evangelische Kirche setzt weiter auf neue Onlineformate.
Unser Bild zeigt Messner Andreas Turner im Münster, wie er im vergangenen Jahr nach dem Gottesdienst an Christi Himmelfahrt die Sitzreihen desinfiziert. Bild: Jochen Hahne
Newsticker Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für den Schwarzwald-Baar-Kreis wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Die 91-Jährige Hannelore Schöne erhielt am 14. Januar  die erste Corona-Impfung im Schwarzwald-Baar-Kreis.