Zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Autos, bei welchem die Beifahrerinnen der beiden Wagen leicht verletzt worden sind, ist es am Freitagmittag an der Kreuzung der Bahnhofstraße mit der Bundesstraße 33 gekommen.

Zum Unfallzeitpunkt war die Ampelanlage der Kreuzung wegen Wartungsarbeiten nicht in Betrieb. Hinter einem vorausfahrenden Linienbus wollte eine 65-jährige Fahrerin eines Ford Focus – vom Bahnhof kommend – die Bundesstraße 33 überqueren. Hierbei achtete die Frau nicht auf die ausgeschaltete Ampelanlage.

In der Folge kam es zu einem Zusammenprall mit einem Audi, dessen Fahrer auf der bevorrechtigten B 33 in Richtung Villingen unterwegs war. Bei dem Unfall wurden die Beifahrerin in dem Ford Focus und auch eine Beifahrerin im Audi leicht verletzt. Eine eintreffende Rettungswagenbesatzung kümmerte sich um die beiden Frauen.

An den beteiligten Autos entstand Schaden in Höhe von rund 18 000 Euro. Die nicht mehr fahrbereiten Wagen mussten abgeschleppt werden.