Mit einer Schusswaffe bedroht hat ein Mann einen Jogger am frühen Freitagmorgen gegen 6.30 Uhr auf einem Weg im Bereich des Hasenspielplatzes bei der Landesstraße 175.

Ein 27-jähriger Jogger traf dort laut Polizei auf einen 42-jährigen Hundebesitzer, der seinen Hund nicht angeleint hatte. Da das Tier auf ihn zulief und die Situation für den Sportler unsicher war, sprach er den Hundehalter an.

Dieser zog plötzlich eine Pistole aus seiner Manteltasche und richtete sie kommentarlos auf den Jogger. Der Bedrohte beschwichtigte den Mann, rannte davon und alarmierte später die Polizei. Sie konnte den einschlägig polizeibekannten Tatverdächtigen kurz darauf in der Innenstadt festnehmen.

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Beamten eine Schreckschusspistole und stellten sie sicher. Die Ermittlungen dauern an.