Der Peterzeller Sportverein FC Viktoria hat am Wochenende seinen Indoor-Triathlon ausgerichtet. 13 Teams traten im sportlichen Wettstreit in den Disziplinen Dart, Tischkicker und Indoor-Golf an.

Ein gutes Auge, ein lockeres Handgelenk und das notwendige Quäntchen Glück gehörten dazu, um in den jeweiligen Disziplinen möglichst viele Punkte zu erzielen. Am meisten auf dem Spiel stand dieses Mal für Dennis Haas und Antonio Spina. In den vergangenen beiden Jahren waren sie die Sieger des Indoor-Triathlons. Mit dem erneuten Sieg hätten sie das Triple, also den dreimaligen Sieg in Folge, geholt. Entsprechend hoch waren die Erwartungen an das Team. Allerdings legten sich die beiden als Favoriten gehandelten Teilnehmer selbst offenbar keinen allzu großen Druck auf. Jedenfalls gaben sie sich, angesprochen auf ihre Favoritenrolle, betont gelassen – wenngleich sie mit ihren T-Shirts, auf denen bereits die Indoor-Triathlons der vergangenen zwei Jahre mit einem grünen Haken als erfolgreich abgehakt wurden, ein klares Statement an ihre Gegner richteten.

Am Ende haben Haas und Spina aber ausgerechnet in ihrer Spitzendisziplin ("hier wurden wir noch nie geschlagen") Tischkicker verloren und mussten sich mit dem zweiten Platz begnügen. Gewonnen hat das Team Raphael King und Peter Köser, auf den dritten Platz kamen Dirk Haberer und Klaus Sigrist.