Zu einer heftigen Streiterei kam es in der Nacht auf Samstag auf dem Parkplatz vor dem Schachheim zwischen zwei Jugendgruppen, die getrennt, die einen im RVS-Heim, die anderen im Schachheim, jeweils eine Geburtstagsparty feierten. Beim Streitschlichten wurde ein 16-Jähriger angegriffen. Dabei erhielt er einen Faustschlag von einem anderen Jugendlichen. Zuvor soll ihm ein Mädchen mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen haben. Der 16-Jährige und seine Bekannte, die ebenfalls geschlagen worden sein soll, waren von vier Personen, davon zwei Mädchen angegriffen worden. Vor Eintreffen der Polizei flüchtete diese Gruppe. De beiden Mädchen hatten nach Aussagen der Geschädigten lange dunkle Haare. Einer der männlichen Angreifer war dunkel gekleidet und trug außerdem eine Baseballkappe.

Mit dem Streit im Zusammenhang steht ein Überfall auf einen 18-Jährigen kurz danach. Der junge Mann wurde, während er das Eintreffen er Polizei abwartete, von zwei jungen Männer attackiert. Als er auf dem Boden lag, forderte einer der Angreifer Bargeld. Aus Angst händigte der 18-Jährige seine letzten fünf Euro aus. Nach der Tat flüchteten die beiden in Richtung Tennisheim. Eine Polizeistreife bemerkte den Täter im Zufahrtsbereich des Tennisheimes. Nach kurzer Verfolgung konnten die Beamten den 20-jährigen festnehmen. Dem zweiten Beschuldigten gelang die Flucht. Auch in diesem Fall wird der Flüchtige als dunkel gekleidet mit Kappe beschrieben. Die Kriminalpolizei wurde eingeschaltet.