Der SÜDKURIER meldet die aktuellen Zahlen zur Verbreitung des Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis mit. Am Montag, 4. Januar, wurden 4.406 Fälle gemeldet, die bereits wieder gesund sind (+ 30 Fälle zum Vortag). Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle liegt aktuell bei 4.831 (+ 45 Fälle zum Vortag), die genesenen Fälle sowie 118 Todesfälle (+ 2 Fälle zum Vortag) sind hierin enthalten. Somit liegt die Zahl der aktuell an COVID-19 Infizierten bei 307 Personen (+ 13 Fälle zum Vortag).

Experten warnen davor, die aktuell im Vergleich zu November und Dezember geringeren Zuwachszahlen überzubewerten. Feiertagsbedingt werde in Praxen und Labors weniger gearbeitet. Am Dienstag, 5. Januar, besprechen sich die Ministerpräsidenten mit der Kanzlerin, wie auf die Entwicklungen in Deutschland reagiert werden soll.

Im Schwarzwald-Baar Klinikum befinden sich laut einer Sprecherin des Landratsamts am Montag, 4. Januar, 75 am Coronavirus erkrankte Personen.

Von den bisher bestätigten Fällen wurden folgende Zahlen in den Städten und Gemeinden des Landkreises gemeldet:

• Villingen-Schwenningen: 2.223 (davon 2.009 Personen genesen)
• Donaueschingen: 523 (davon 480 Personen genesen)
• Bad Dürrheim: 235 (davon 209 Personen genesen)
• Blumberg: 232 (davon 217 Personen genesen)
• Bräunlingen: 99 (davon 91 Personen genesen)
• Brigachtal: 113 (davon 106 Personen genesen)
• Dauchingen: 51 (davon 45 Personen genesen)
• Furtwangen: 192 (davon 180 Personen genesen)
• Gütenbach: 21 (davon 16 Personen genesen)
• Hüfingen: 179 (davon 169 Personen genesen)
• Königsfeld: 97 (davon 91 Personen genesen)
• Mönchweiler: 61 (davon 55 Personen genesen)
• Niedereschach: 127 (davon 111 Personen genesen)
• Schönwald: 38 (davon 36 Personen genesen)
• Schonach: 35 (davon 32 Personen genesen)
• St. Georgen: 253 (davon 233 Personen genesen)
• Triberg: 109 (davon sind 108 Personen genesen)
• Tuningen: 44 (davon sind 42 Personen genesen)
• Unterkirnach: 62 (davon sind 55 Personen genesen)
• Vöhrenbach: 137 (davon sind 121 Personen genesen)

Das könnte Sie auch interessieren

Das zentrale Corona-Abstrichzentrum der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg für den Schwarzwald-Baar-Kreis am Standort Hallerhöhe in VS-Schwenningen, Brandenburger Ring 150, für symptomlose Personen, ist am Montag und Mittwoch von 13 bis 15 Uhr und am Samstag von 9 bis 11 Uhr geöffnet. Am Mittwoch, 6. Januar, ist das Abstrichzentrum geschlossen. Es handelt sich um ein reines Abstrichzentrum.

Es wurde eine Hotline für Fragen zur Corona-Verordnung geschalten, Telefon: 07721 913 7670. Mail: ordnungsamt@Lrasbk.de.

Auch weiterhin ist die Corona-Hotline des Gesundheitsamtes für gesundheitliche Fragen zum Coronavirus für Bürgerinnen und Bürger unter Telefon: 07721 913 7190 geschalten. Mail: gesundheitsamt@Lrasbk.de.

Fragen entstehen auch zum Thema „Reiserückkehr“. Hierzu wurde eine Hotline für Reiserückkehrer unter Telefon: 07721 913 7679 eingerichtet. Mail: Reiserueckkehrer@Lrasbk.de

Alle Hotlines sind wie folgt erreichbar: montags, dienstags und mittwochs von 8 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr. Donnerstags von 8 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 17.30 Uhr. Am Mittwoch, 6. Januar sind die Hotlines nicht besetzt.

Das könnte Sie auch interessieren