Beim ersten Hilfseinsatz von Felix Arfsten läuft fast alles anders, als geplant. Drei Wochen nach Kriegsbeginn in der Ukraine setzt er sich mit seiner Schwägerin und Medikamenten im Wert von 400 Euro in seinen Van und fährt los. 14 Stunden dauert