Ruhig, besonnen und zumeist in den eigenen vier Wänden, auf dem Balkon oder im Garten hat die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger im Schwarzwald-Baar-Kreis den Jahreswechsel begangen.

Video: Burger, Roland

So lautet die erste Bilanz von Wolfgang Anselment vom Polizeipräsidium Konstanz im Rückblick auf die Nacht zum 1. Januar 2021.

St. Georgen an Silvester 2020 im Schein einer beeindruckenden Silvesterrakte.
St. Georgen an Silvester 2020 im Schein einer beeindruckenden Silvesterrakte. | Bild: Sprich, Roland

Das einzige bekannte größere Schadensereignis ist bislang ein Brand in Furtwangen, bei dem 10 000 Euro Schaden entstand. Verletzt wurde durch die Flammen, die nach Mitternacht um sich griffen, zum Glück niemand.

Das könnte Sie auch interessieren

In den Städten und Gemeinden des Kreises blieb es unter Corona-Bedingungen zumeist recht ruhig.

Das könnte Sie auch interessieren

Allerdings: Wer noch Silvesterfeuerwerk vom vergangenen Jahr übrig hatte, der ließ es sich zumeist nicht nehmen, doch recht lautstark, wenn auch deutlich verkürzt das neue Jahre mit Böllern und Raketen zu begrüßen.