Wie das Landratsamt mitteilt, sind hierbei auch die Fahrplanänderungen in der Südbaar bei den Linien 910 – 914, 820 und 850, die bereits zum Sonntag, 15. März umgesetzt wurden, berücksichtigt. Die VS-Stadtbuslinien stellen ab 4. Mai ebenfalls wieder auf den Regelbetrieb um. Lediglich das Angebot der Nacht8 mit den Linien 25, 26, 27 und 28 wird vorerst noch ausgesetzt.

Im Zugverkehr wird ab 1. Mai ebenfalls der Fahrplan wieder schrittweise normalisiert. Jedoch sollten die Fahrgäste beachten, dass im Zugverkehr zwar ein verlässliches, aber immer noch reduziertes Angebot, gefahren wird. Dies soll bis 13. Juni noch der Fall sein. Insbesondere sei zu beachten, dass die Schwarzwaldbahn (Linie 720) derzeit im Zweistundentakt verkehrt und lediglich in den Hauptverkehrszeiten teilweise mit Verstärkerzügen fährt.

Auf der Strecke 742 Rottweil – Villingen – Donaueschingen – Neustadt – Bräunlingen entfallen der frühe Zug (HzL 69706) von Donaueschingen ab 6.12 Uhr nach Neustadt sowie die beiden Züge ab Villingen (HzL 69735, HzL 69740 und HzL 69754) um 12.53 Uhr, 13.53 Uhr bzw. 15.43 Uhr. Die entsprechenden Gegen- und Folgezüge in Richtung Bräunlingen – Neustadt – Donaueschingen – Villingen – Rottweil (HzL 69717, HzL 69739, HzL 69745, HzL 69757) fahren folglich ebenso noch nicht.

Das Fahrplanangebot im Zugverkehr kann auf der Homepage www.nvbw.de sowie für das Verbundgebiet unter www.v-s-b.de eingesehen werden.

Weiterhin gilt in den Bussen die Regelung, dass zum Schutz des Fahrpersonals, nur der Hintertür-Einstieg möglich ist. In Bussen und Bahnen muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden. Damit ist ausdrücklich kein medizinischer Mundschutz gemeint. Es genügt ein Schal, Tuch oder eine selbst gemachte oder gekaufte Stoffmaske. Im Sinne der gegenseitigen Rücksichtnahme gilt weiterhin, einen möglichst großen Abstand zu anderen Fahrgästen zu halten. Es gelten zudem in allen Bussen und Bahnen die aktuellen Fahrpreise und Tarife.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €