Einen kleinen Meilenstein konnte man im Schwarzwald-Baar-Kreis bei den Impfungen erreichen, teilt das Landratsamt mit. Alle Bewohner, mehr als 2500 Menschen, der stationären Pflegeeinrichtungen, die ein entsprechendes Impfangebot annehmen wollten, haben mittlerweile eine Erstimpfung erhalten.

Am sechsten Impfwochenende wurden im Schwarzwald-Baar-Kreis insgesamt 2383 Impfungen durchgeführt. Insgesamt wurden im Schwarzwald-Baar-Kreis seit Impfbeginn 8881 Personen (Stand: 1. März 2021) geimpft, davon 5791 zum ersten Mal und 3090 zum zweiten Mal. Hinzu kommen die Bürger, die im Schwarzwald-Baar-Kreis wohnen und die Coronaschutzimpfung in einem Zentralen Impfzentrum oder in einem anderen Kreisimpfzentrum erhalten haben (diese Anzahl wird nicht auf Kreisebene erfasst).

Im Kreisimpfzentrum Schwarzwald-Baar-Kreis wurden in der Kalenderwoche acht insgesamt 1371 Impfungen durchgeführt (482 Erst- und 553 Zweitimpfungen mit Biontech Pfizer sowie 336 Erstimpfungen mit Astrazeneca). Das mobile Impfteam des Kreisimpfzentrums führte in diesem Zeitraum 263 Erst- und 333 Zweitimpfungen durch (insgesamt 569 Impfungen). Das mobile Impfteam des Zentralen Impfzentrums Offenburg nahm 139 Erst- und 304 Zweitimpfungen (insgesamt 443 Impfungen) vor.

In den kommenden Wochen stehen jeweils montags, dienstags und mittwochs Impftermine für Astrazenca-Impfungen auf dem Impfplan des Kreisimpfzentrums in VS-Schwenningen. Wöchentlich sollen so durchschnittlich 1100 Astrazeneca- und 1100 Biontech-Impfungen im Kreisimpfzentrum erfolgen.

Seit Betriebsbeginn wurden im Kreisimpfzentrum Schwarzwald-Baar-Kreis 3803 Coronaschutzimpfungen durchgeführt. Insgesamt sind 5078 Impfungen durch die Mobilen Impfteams in den stationären Pflegeeinrichtungen erfolgt.

Impftermine werden ausschließlich über die Telefonnummer: 116 117 oder über www.impfterminservice.de vergeben. Wichtiger Hinweis für alle, die einen Impftermin im Kreisimpfzentrum erhalten haben: Das Kreisimpfzentrum weist darauf hin, dass die Termine derzeit gut eingehalten werden können. Die Impfdosen sind für jeden, der einen Termin erhalten hat, reserviert. Impflinge werden darum gebeten, erst kurz vor dem Impftermin, eine Vorlaufzeit von zehn Minuten reicht aus, zu erscheinen. Des Weiteren weist das Kreisimpfzentrum darauf hin, dass eine Vorabregistrierung bei einer Erstimpfung den Ablauf im Kreisimpfzentrum beschleunigt. Die Vorabregistrierung kann unter www.impfen-bw.de vorgenommen werden.