Es hat zwar etwas länger gedauert als geplant aber jetzt ist sie wieder zurück im Münsterturm, die 5,4 Tonnen schwere Christus-Salvator-Glocke. Da die Glocke einen Riss hatte, der die Klangqualität beeinträchtigt hat, wurde sie im letzten August aufwendig über eine provisorische Öffnung aus dem Nordturm des Münsters heraus geholt und zur Reparatur nach Holland gebracht. Erst nach dem Ausbau konnten die Fachleute den Glockenstuhl genauer untersuchen und stellten dort einen größeren Sanierungsbedarf fest. Dadurch wurde auch der zusätzliche Ausbau der etwas kleineres Jakobus-Glocke notwendig.

Die Christus-Salvator-Glocke wird für ihren Transport in den Turm vorbereitet.
Die Christus-Salvator-Glocke wird für ihren Transport in den Turm vorbereitet. | Bild: Hans-Juergen Goetz

Am Mittwoch war es aber endlich so weit, beide Glocken wurden aus ihrem Zwischenlager bei der Stahlbaufirma Münch in Brigachtal auf den Münsterplatz zurück gebracht und mit einem mobilen Schwerlastkran wieder an ihren angestammten Platz im Nordturm zurück gehievt. Die ganze Aktion hat nur drei Stunden. Zuerst musste die kleine, nur vier Tonnen schwere Jakobus-Glocke in den Turm gebracht werden. Sie wurde zunächst mit dem Kran auf das Podest in luftiger Höhe gehievt. Danach mittels einer Art Seilbahnkonstruktion und Flaschenzug an die oberste Position im noch leeren Glockenturm gezirkelt. So war dann auch Platz für ihre 5,4 Tonnen schwere Schwester, die Christus-Salvator Glocke, gefertigt im Jahr 1954.

Video: Hans-Jürgen Götz
Im Nordturm des Villinger Münsters vor dem Einbau der reparierten Christus-Salvator-Glocke.
Im Nordturm des Villinger Münsters vor dem Einbau der reparierten Christus-Salvator-Glocke. | Bild: Hans-Juergen Goetz
Bild: Hans-Juergen Goetz
Video: Hans-Jürgen Götz
Bild: Hans-Juergen Goetz
Durch diese Öffnung wird die Christus-Salvator-Glocke in den Turm gebracht.
Durch diese Öffnung wird die Christus-Salvator-Glocke in den Turm gebracht. | Bild: Hans-Juergen Goetz

Wenn alles klappt, wird sie vielleicht schon nächste Woche das erste Mal erklingen. Es werde aber voraussichtlich noch bis März dauern, bis beide Glocken wieder regulär und laut zu hören sein werden. Bis dahin wird das Geläut aufwendig eingemessen und abgestimmt, erklärte Alexander Steger, zuständiger Architekt des Erzbischöflichen Bauamtes in Freiburg.

Blick vom Gerüst hoch oben am Turm über die Stadt.
Blick vom Gerüst hoch oben am Turm über die Stadt. | Bild: Hans-Juergen Goetz
Video: Hans-Jürgen Götz

In Zusammenarbeit mit Professor Plitzner vom Europäischen Kompetenzzentrum für Glocken an der Hochschule Kempten wurde das Glockengeläut akustisch genau analysiert und werde jetzt neu eingestellt. Dabei werden die Schwingungen im Glockenstuhl und sogar am Nachbarturm gemessen und aufeinander abgestimmt. So lassen sich schädliche Resonanzen verhindern und der Klang wird optimiert. Auch der Klöppel wurde neu geschmiedet und genau darauf abgestimmt. Um weitere Schäden zu verhindern, wird die reparierte Christus-Glocke nun auch um 45 Grad verdreht eingebaut, so wird die reparierte Schadstelle zukünftig geschont.

Bild: Hans-Juergen Goetz
Dichtes Schneetreiben herrscht, als die Glocke mit Spezialseilen am Kran befestigt wird.
Dichtes Schneetreiben herrscht, als die Glocke mit Spezialseilen am Kran befestigt wird. | Bild: Hans-Juergen Goetz
Bild: Hans-Juergen Goetz

Da es kräftig schneite, waren nur wenige Zuschauer auf den Münsterplatz gekommen, als Dekan Fischer

Dekan Fischer und Mesner Turner.
Dekan Fischer und Mesner Turner. | Bild: Hans-Juergen Goetz

die Christus-Salvator-Glocke vor ihrer „Himmelfahrt“ einsegnete. Um allzu großen Menschenansammlungen vorzubeugen, waren auch die Mitarbeiter des Ordnungsamtes vor Ort, um den Platz abzusperren und die Zuschauer zu bitten auf die entsprechenden Corona-Abstände zu achten. Das gefiel nicht jedem, aber es war dennoch genug Platz und freie Sicht, um das Spektakel sicher verfolgen zu können.

Video: Hans-Jürgen Götz
Einige Schaulustige haben sich auf dem Münsterplatz versammelt.
Einige Schaulustige haben sich auf dem Münsterplatz versammelt. | Bild: Hans-Juergen Goetz
Da schwebt sie über dem Münsterplatz, die Christus-Salvator-Glocke.
Da schwebt sie über dem Münsterplatz, die Christus-Salvator-Glocke. | Bild: Hans-Juergen Goetz
Blick von oben auf den Münsterplatz
Blick von oben auf den Münsterplatz
Gleich ist sie im Turm, die große Glocke.
Gleich ist sie im Turm, die große Glocke. | Bild: Hans-Juergen Goetz
Video: Hans-Jürgen Götz