Die Coronazahlen steigen weiter stark an, die Inzidenz klettert laut Landesgesundheitsamt (Stand Donnerstagabend) auf 74,4 – damit steigt die Zahl seit Tagen kontinuierlich. Das Gesundheitsamt meldet am Freitag, 26. März, 246 Personen, die im Kreis mit Covid-19 infiziert sind, das ist eine Zunahme von 13 Fällen zum Vortag. Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle liegt aktuell bei 6613 (plus 39 Fälle zum Vortag), die genesenen Fälle sowie 183 Todesfälle (keine Änderung zum Vortag) sind hierin enthalten.

Auch im Schwarzwald-Baar-Kreis nehmen die Fälle der nachgewiesenen Mutationen des Coronavirus zu. In Baden-Württemberg sind diese Mutationen seit Dezember mit ansteigender Tendenz nachweisbar. Nach dem aktuellen Stand sind mittlerweile drei von vier Proben in der Gensequenzierung auf eine Mutation positiv. Mit Stand zum Donnerstag, 26. März wurden 199 Mutationsnachweise durch die Labore gemeldet. Von den aktuell 246 an Covid-19 Infizierten sind 139 Fälle mit einer Mutation nachgewiesen. Fast überwiegend handelt es sich um die britische Variante B1.1.7.

Das könnte Sie auch interessieren

In dem von der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) betriebenen zentralen Corona-Abstrichzentrum am Standort Hallerhöhe in VS-Schwenningen wurde am Donnerstag, 25. März von 71 Personen ein Abstrich für einen PCR-Labortest genommen. Im Schwarzwald-Baar Klinikum befinden sich am Freitag, 26. März 27 am Coronavirus erkrankte Personen.

Von den bisher bestätigten Fällen wurden folgende Zahlen in den Städten und Gemeinden des Landkreises gemeldet: