Corona hat das Studentenleben auf einen Schlag verändert. Normalerweise gibt es jene, die verbringen Tag und Nacht in Bibliotheken und wälzen Bücher. Andere ziehen lieber mit den neuen WG-Mitbewohnern von Bar zu Bar. Doch in der Pandemie hieß es: