Vor allem die Gastronomie atmet auf: Ab Montag kann im Freien mit den gebotenen Abstandsregeln bewirtet werden, ohne dass die Gäste vorab einen negativen Corona-Test, eine vollständige Impfung oder einen Genesenen-Status vorweisen müssen.

Auch sonst geht es in der Gastronomie voran: Zusammenkünfte bis 50 Personen draußen und drinnen sind möglich, die Gäste müssen aber nach wie vor einen Status wie oben beschrieben nachweisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind aber dennoch befreiende Nachrichten für viele geplante Hochzeiten in den nächsten Wochen und auch für viele Kommunionkinder, die den ersten Gang zum Tisch des Herrn zum Teil bereits zweimal verschoben hatten – immer in der Hoffnung, ihren großen Tag – wie jetzt möglich – mit einer größeren Gästeschar feiern zu können.

Daneben sind nun ab Montag auch wieder größere Veranstaltungen im Freien mit bis zu 750 Menschen möglich.

Voraussetzung für all das ist, das RKI und Gesundheitsamt des Landkreises am Sonntag die Samstagsinzidenz von 18,8 bestätigen – dann winkt ab Montag der nächste große Freiheitsschritt im Schwarzwald-Baar-Kreis.