Es ist keine leichte Zeit für Kindergarten- und Schulkinder: Zumeist haben sie ihren Kameraden schon lange nicht mehr Aug‘ in Aug‘ gegenüber gestanden – und jetzt raubt ihnen Corona auch noch einen besonders bunten, fröhlichen Teil des Jahres.

Das könnte Sie auch interessieren

Schulen und Kindergärten tun zumeist jedoch ihr Bestes, um am heutigen Schmutzigen närrische Abwechslung in den winterlichen Gang der Dinge zu bringen.

Das könnte Sie auch interessieren

So werden viele Kinder heute über verschiedene digitale Unterrichtsformen wie Moodle oder Teams zur Fasnet-Party im Netz geladen, zu der sie selbstredend kostümiert erscheinen, bevor sie in die mehr oder weniger kurzen Fasnetferien starten dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Einige Notgruppen in den Kindertageseinrichtungen im Kreis planen parallel Corona-konforme, kleine Umzüge mit ihren Schützlingen, was zumeist auf einen kurzen, närrischen Zug durch den verschneiten Garten des Kindergartens hinausläuft.

Fasnet findet also mit Sicherheit statt – aber überall mit Sicherheit.