Seit Mittwoch, 20. Januar, kann sich jeder, der Bedarf hat, beim Abstrichzentrum der Kassenärztlichen Vereinigung am Standort Hallerhöhe in Schwenningen auf das Coronavirus testen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie das Landratsamt bekannt gibt, muss der Schnelltest aus eigener Kasse bezahlt werden und kostet 40 Euro. Ein Ergebnis liege innerhalb von zirka 15 Minuten vor und werde direkt am Abstrichzentrum übermittelt. Möglich ist das freilich nur während der üblichen Öffnungszeiten des Abstrichzentrums montags und mittwochs von 13 bis 15 Uhr und samstags von 9 bis 11 Uhr.

Wer beim Schnelltest einen positiven Befund erhält, muss anschließen einen PCR-Labortest durchführen lassen. Bis zum Ergebnis dieses Tests müssen sich Betroffene in häusliche Quarantäne begeben.

Anspruch auf kostenlose Testungen haben Schüler, die ausschließlich im Schulbereich Kontakt mit einer positiven Person hatten. Auch das Personal an Schulen, Kindertageseinrichtungen sowie Tagespflegeeinrichtungen hat einen Anspruch auf eine freiwillige Testmöglichkeit mit je drei zusätzlichen Tests, die bis zum Ende der Osterferien am 12. April verlängert wurde. Wichtig: Zu den Tests muss ein Berechtigungsschein mitgebracht werden.